• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • Banken-Bilanz-Betrug – Nach Wirecard der neue “legalisierte” Skandal

Heute wieder ein hochexplosives Thema: Banken-Bilanz-Betrug! 

More...

Eigentlich sollte es viel diskutiert werden. Eigentlich ist es bereits ein Skandal ähnlich wie bei Wirecard, wo ganz offenkundig Bilanzbetrug begangen wurde. Hier wurde er legalisiert bei Banken.  

Das sollte uns alle interessieren. Aber niemand weiß Bescheid. Aber weil es eben kaum diskutiert wird, deswegen machen wir das heute.  

1. Falschbilanzierung legalisiert?  

Also was ist passiert? Schauen wir uns erst mal Banken an. Ein Kredit ist ein Vermögenswert. D. h., wenn dieser uneinbringlich wird, dann muss er aus der Bilanz abgeschrieben werden. Dann gibt es Quartalsberichte und Quartalszahlen, die man veröffentlichen muss. Das ist aber inzwischen nicht mehr relevant. Denn aufgrund der Corona-Krise und dem Wirtschaftseinbruch wurde letztendlich Folgendes gemacht, u. zw. basierend auf einem EBA-Papier.  

EBA ist die European Banking Authority, also die EU-Bankenaufsicht. Und daraufhin hat die BaFin Folgendes beschlossen. Ein Kredit ist „nicht zwingend als ausgefallen einzustufen, wenn bei einem Kredit Kapitaldienst und Zinsen in Folge des Corona-Virus gestundet werden.“ 

Markus Krall nennt es legalisierten Bankenbilanzbetrug! 

Warum? Ganz einfach, weil nicht mehr angezeigt werden muss, was dort wirklich passiert. D. h., die Quartalszahlen sind an sich Schall und Rauch. Man weiß nicht, was sich dort wirklich verbirgt. Besser als die Zahlen, die Banken aktuell veröffentlichen, sind sie ganz sicherlich nicht! Vermutlich sogar dramatisch schlechter!   

2. Verlängert bis 30.09.2020!

Was jetzt noch gemacht wurde und was ebenfalls als ein großes Warnzeichen zu sehen ist, u. zw. es wurde einfach noch mal verlängert! U. zw. nochmal um 3 Monate. Die BaFin hat hierzu Folgendes veröffentlicht:  

„Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA hat am 18. Juni beschlossen, die Geltungsdauer (Application Date) ihrer Leitlinien für legislative und nicht-legislative Moratorien um drei Monate bis zum 30. September 2020 zu verlängern. Die EBA ist sich bewusst, dass aus anhaltenden Liquiditätsengpässen unter den derzeitigen Umständen Solvabilitätsprobleme resultieren können, die Banken von Fall zu Fall angemessen bewerten müssen.“ 

Möglicherweise gibt es da eine Kreditpleitewelle, die muss aber nicht mehr angezeigt werden. Wird schon irgendwie wieder gut werden!? Es passt dann schon!? Wir zeigen es einfach später an und es ist alles in Ordnung. 

3. Bedeutung

Was bedeutet das jetzt konkret? Es muss einfach nichts mehr angezeigt werden. D. h., die Zahlen haben eigentlich keine wirkliche Aussagekraft mehr! Bzw. man kann davon ausgehen, dass sie schlechter sind. Möglicherweise deutlich schlechter. Denn wir wissen dort draußen nicht, welche Bank, wie betroffen ist. Sind möglicherweise einige Banken bereits im Taumeln? Große Bedenken? Sind sie möglicherweise bereits insolvent? Dann ist es ja genau das, was bei Wirecard passiert ist, dass man dort eben nicht mehr gesehen hat, was dort eigentlich wirklich ist und das Unternehmen eigentlich schon pleite war, während die ganzen Aktionäre noch dachten, dass es hier wirklich etwas an Substanz gibt, die nicht mehr vorhanden war. 

Jetzt sprechen wir hier von einem ganzen Sektor. Wir sprechen nicht nur über ein Unternehmen. Wir sprechen über einen gesamten Sektor, der elementar ist für die gesamte Wirtschaft und der auch das Potenzial hat, wenn es diesem Sektor nicht gut geht, dass es hier größere systematische Risiken gibt. Also sprich, dass es in einen Crash führen kann 

Also das, was hier gemacht wurde, ist ähnlich als würde die Bundesregierung bspw. sagen, um die DAX-Bilanzierungen zu beschönigen, dass alle DAX-Unternehmen einfach die Einnahmen vom Vorjahresquartal heranziehen können und dass sie dann einen größeren Einbruch nicht mehr anzeigen müssen. Also auch „Hey, wenn ihr pleite seit… What ever… Also nehmt doch einfach das, was vorher noch drinstand. Das passt dann schon!“ Also an sich total verrückt, wird aber genauso gemacht. Es wird nicht diskutiert. Im Prinzip wurden die Banken ja bereits "zombiefiziert".  

Zombiefiziert meint also, sie sind nicht mehr lebend. Sie sind aber auch nicht tot. Also irgendwie dazwischen - durch die Niedrigzinspolitik. Denn das ist Gift für das Geschäftsmodell der Banken. Ja und jetzt werden diese Zombiebanken noch schön rausgeputzt mit Smoking und noch schön mit Parfum eingesprüht, damit sie noch gut riechen, damit das Ganze nicht so offenkundig ist. 

D. h., nur diejenigen, die sich ein bisschen mehr damit beschäftigen, du gehörst erfreulicherweise dazu, die wissen über solche Dinge Bescheid. Während die meisten Menschen glauben, heile Welt, Friede, Freude Eierkuchen! 

4. Kritik 

Das ist auch die Kritik, denn eine heile Welt wird dort draußen vorgespielt, die nicht existent ist. Es ist ganz wichtig, das zu verstehen. 

Obwohl die schwierige Phase der Corona-Krise bereits vorbei ist, wurde das Ganze verlängert und das ist nicht wirklich begründbar, außer man hat Angst die Wahrheit zu zeigen. Das ist im Prinzip der einzige Grund, warum es gemacht wurde. So was passiert jetzt nach dem 30. September? Jetzt wirds interessant für mich das wahrscheinlichste Resultat, das wir sehen werden… Surprise, surprise, surprise! Es wird noch mal verlängert werden und dann hätten die Banken es sogar wirklich geschafft, durch 2020 mit ihren Bilanzen komplett schadlos durchzukommen. Natürlich nur mit ihren Bilanzen. Oder es wird nicht verlängert und das wird interessant. Es wird sicherlich sehr, sehr stark abgewogen und dann bin ich überzeugt, dann ist es auch so gewollt.  

Dann wird im Herbst es möglicherweise in eine ganz heiße Phase hinein gehen. Also das würde ich sehr, sehr aufmerksam verfolgen. Was hier passiert ist ein ganz wichtiger Indikator auch beispielsweise für Aktien, für Sicherheit von Bankguthaben etc., was dann ab dem Herbst passieren wird. Oder wird das Ganze noch einmal verlängert, um einfach nicht zeigen zu wollen, was dort draußen wirklich passiert ist. Es wird auf jeden Fall spannend sein. Wir werden eine Kreditpleitewelle sehen. Wie groß diese sein wird, das ist eine andere FrageAber es kann größere Dimensionen annehmen. Von dem her wäre ich persönlich vorbereitet.  

Wir bekommen auch vielfach die Frage „Hey was sind denn gute, sichere – gerade auch - Auslandskonten?“. Wir haben deswegen einen Teil unserer Auslandskontenstudie veröffentlicht. Du kannst dich unterhalb von diesem Beitrag mit dem Link dort eintragen. „12 legale Auslandskonten für sofort mehr Geldsicherheit und Eignungsschutz!“  Da bekommst du einen Teil gerne zugeschickt, aktuell als besondere Aktion!  

Ansonsten YouTube Kanal abonnieren und teilen, liken, kommentieren. Ganz, ganz wichtig, damit du keines unserer Tipps-Videos verpasst. 

Bis nächste Woche,  

dein Thorsten Wittmann® 

Damit du keinen unserer wöchentlichen Tipp-Videos wie diese verpasst, trage dich in unseren Verteiler ein:

Ähnliche Beiträge

Paraguay – Banken, Genossenschaften, Investment und legal Steuern sparen

Paraguay – Banken, Genossenschaften, Investment und legal Steuern sparen

Bitcoin-Crash – Jetzt verkaufen oder kaufen?

Bitcoin-Crash – Jetzt verkaufen oder kaufen?

Geldschleusen aufgedreht – Droht jetzt die Inflation?

Geldschleusen aufgedreht – Droht jetzt die Inflation?

89 % Aktien-Trefferquote! Gewinn mit wenig Aufwand

89 % Aktien-Trefferquote! Gewinn mit wenig Aufwand