Edelmetalle – wie kann ich jetzt noch Gold und Silber kaufen?

  • 24. April 2020

Wie sollen wir jetzt am besten Gold und Silber kaufen? Dies wurde mit Abstand am meisten gefragt.

More...

Ich hatte beim letzten Beitrag darum gebeten, dass du deine Fragen zu diesem Thema in die Kommentare unter das Video schreibst. Die wichtigsten Fragen gehen wir heute gemeinsam durch.

Frage Nr. 1:

„Sollte man das Edelmetall zu Hause oder im Lager unterbringen? Macht es Sinn es im Ausland über andere zu verwalten?“

Dazu möchte ich dir zunächst einmal diese Pyramide zeigen.

Die zeige ich auch immer gern in unseren Kursen, wenn es um das Thema Edelmetalle geht. Die Pyramide enthält die verschiedenen Varianten.

Was ist die Basis? Was ist ein sinnvoller Hauptteil, gerade wenn man ein bisschen mehr machen möchte. Was ist die Spitze? Hier geht’s dann in den Bereich Spekulation hinein.

1. Bereich: Gold- und Silbermünzen vor Ort

Sehen wir uns zunächst mal die physische Absicherung an, d. h., bspw. Münzen vor Ort. Da hat man die Edelmetalle physisch vor Ort und im Fall der Fälle kann man auch vor Ort sein Brot oder was auch immer damit kaufen kann. Das hatten wir in Krisenzeiten oder in Worst-Case-Szenarien bereits in der Geschichte. Hoffen wir, dass wir es nie benötigen.

Es hat vor allem den Vorteil, dass man es nicht irgendwo ausgelagert hat, sondern wirklich bei sich zu Hause hat.

Aber im Leben hat alles Vor- und Nachteile. Der Nachteil ist natürlich, dass die Möglichkeit eines Einbruchs besteht. Es kann auch sein, dass bspw. Münzen anlaufen, gerade wenn die nicht sachgerecht gelagert werden und das hat Abschläge zur Folge, wenn man es wieder verkaufen möchte.

2. Bereich: Externe Lagerung

Dann haben wir den zweiten Bereich, d. h. externe Lagerung. Das wären dann bspw. Fonds und ETF’s. Das sehen wir uns nachher noch an. Dann gibt es auch Zollfreilager und Möglichkeiten, wo es über große Mengen deutlich günstiger als bei Münzen gelagert ist.

3. Bereich: Aktien und Derivate

Dann haben wir die Möglichkeit der Spekulation, d. h. über Derivat oder auch über Aktien. Aktien sind zwar auch ein Sachwert, aber sie schwanken recht stark. Da sollte man wirklich wissen, was man tut. Man sollte sich genau heraussuchen, sich wirklich damit beschäftigen, bevor man hier etwas tut. Je weniger man das macht, desto spekulativer wäre dieser Bereich. Das ist dann also von dem her die Spitze der Pyramide.

Von dem her, alle Bereiche haben ihre Vor- und Nachteile. Es muss auch letztendlich jeder für sich selber entscheiden, wie er oder sie das Ganze umsetzen möchte. Auch bspw. mehrere Anbieter in der Pyramide hier können durchaus Sinn machen. Gerade wenn man ein bisschen mehr machen möchte, wenn man 6 oder 7-stellige Beträge hat oder sogar noch mehr, dann ist es empfehlenswert bspw. das Ganze auch auf mehrere Anbieter aufteilen. Das macht dann durchaus Sinn.

Frage Nr. 2:

 „Welche Stückelung bei Gold und Silber? Jeweils als Münzen? Bitcoin auch berücksichtigen?“

Bitcoin wäre jetzt auch noch mal ein komplett neues Thema. Das nur nebenbei. Das lassen wir mal außen vor.

Wie ist es bei Münzen? Welche Stückelung ist hier interessant? Meiner Erfahrung nach sollte es mindestens eine Unze sein bei Gold, auch bei Silber. Ich sage dir gleich warum. Es kann auch größer sein. Kleiner sollte es definitiv nicht sein.

Hierzu eine kurze Anekdote und dieser Tipp kann dir sehr, sehr viel Geld sparen. Es gibt Edelmetallanbieter, die sich auch spezialisiert haben auf 1-Gram-Plättchen z. B. bei Gold. Die sagen: „Ja, aber man braucht's ja immer vor Ort. Man muss was kaufen können. Eine Münze, da liegt man ja schon bei 1.000 Euro und drüber. Und deswegen kann man kein Brot kaufen, etc. Deswegen braucht man die möglichst klein.“

Was dann aber immer verschwiegen wird, dass es sehr hohe An- und Verkaufsspannen gibt. Da hat man schnell 20 – 30 % und mehr, die man wieder aufholen muss. Das wird gerne mal verheimlicht.

Das kann man sehr gut ausgleichen, indem man kleine Stückelung bei Silbermünzen nimmt. Bei Silbermünzen liegt eine Unze deutlich unter dem Wert von Gold. Dadurch hat man auch einfach die Möglichkeit Münzen vor Ort zu haben, falls man wirklich für den Worst-Case-Fall etwas benötigen sollte.

Frage Nr. 3: 

„Wie sicher sind Silber ETF’s? Was ist, wenn man das Silber in der Schweiz eingelagert hat (Zollfreilager), und es kommen Kapitalverkehrskontrollen?“

Was ist erst mal ein ETF? Exchange traded funds. Der hat in der Regel einen Index, den er nachbildet. Bei Edelmetallen gibt es Silber und Gold ETF’s und optimalerweise sollte der wirklich physisch hinterlegt sein, wie bspw. in der Schweiz, oder in Singapur oder in Hongkong. D. h. im aktuellen Umfeld nicht innerhalb der EU. Also das noch als guter wichtiger Tipp auch von der Lagerung grundsätzlich. Optimalerweise sollte das also außerhalb der EU sein.

Es gibt aber auch ETF’s, die das einfach nur nachbilden. Bedeutet die Edelmetalle sind nicht physisch vorhanden. Hier solltest du grundsätzlich aufpassen.

Ansonsten, wie ist das bei einem Zollfreilager bspw. in der Schweiz? Es kommt immer auf die Gesellschaft an, wie die das Ganze abwickelt bei Kapitalverkehrskontrollen. Kapitalverkehrskontrollen bedeuten, dass beim Verkauf von Edelmetall man das Kapital außerhalb der EU transferieren kann? Beispielsweise jetzt oder generell. Also gibt es einen freien Kapitalverkehr?

Dann ist diese Frage, wo ist diese Gesellschaft? Wenn sie bspw. in der EU ist und die EU hat Kapitalverkehrskontrollen, dann kann man es möglicherweise nicht heraus transferieren, dann kann man es nur auf sein eigenes bspw. deutsches Konto überweisen.

Also schaut man auf die Gesellschaft. Wenn die bspw. außerhalb der EU ist, dann ist diese nicht von Kapitalverkehrskontrollen betroffen. Denn das Geld ist ja bereits außerhalb der EU. Es geht nicht primär darum wo das Zollfreilager ist, sondern wo die Gesellschaft oder wie die Gesellschaft aufgestellt ist mit ihren Konten und mit ihrem eigenen Sitz..

Frage Nr. 4:

„Ist es empfehlenswert bei Edelmetall-Anlagen diese als ETF zu realisieren, wenn das primäre Anlageziel Sicherheit und nicht Rendite ist? Wie sieht es im umgekehrten Fall aus?“

Also das war genau das, was ich gerade schon angedeutet hatte. Es kommt darauf an, wie der ETF das Ganze darstellt. Wenn dieser letztendlich nur in Papier investiert, d. h. in irgendwelche Zertifikate, dann ist es sehr spekulativ, da das Gold oder Silber letztendlich nicht vorhanden ist.

Genauso sieht es bei Anbietern aus. D. h., haben sie selbst Einfluss auf diesen Prozess oder fügen sie den Prozess nur mit hochseriösen Partnern und Gesellschaften zusammen und sind selbst außen vor und haben selbst auch keine Berührungspunkte mit dem Gold und Silber? Des Weiteren ist wichtig, ob es auch sehr gute Standorte sind. Dann sind diese hochinteressant und möglicherweise deutlich sicherer als ETF’s.

Wichtig bei ETF’s zu wissen und deswegen sehe ich es auch persönlich eher als Streuung: Erstens gibt es sehr gute, sehr seriöse Anbieter und zweitens man hat hier einen steuerlichen Nachteil. Für Deusche fällt je nachdem die Abgeltungssteuer an. D. h., nach 1 Jahr sind die Gewinne nicht steuerfrei.

Wenn man bspw. über einen privaten Anbieter geht und das Gold und Silber mehr als 1 Jahr hält, dann können hier hohe Gewinne anfallen.

Frage Nr. 5:

„Ggf. auch auf die Anbieter eingehen?“ Da sage ich gleich was dazu. „Silber Maple Leaf ab 2018 (angeblich weniger Milchflecken) bzw. bei Gold Krügerrand?“ Also sind das gute Münzen?

Interessante Münzen:

Schauen wir uns erst mal an, was sind gute Münzen?

GOLD:

Bei Gold ist dies der Krügerrand, die älteste und bekannteste Goldmünze der Welt. Genauso auch der Maple Leaf in Gold und auch der Philharmoniker. Das sind ebenfalls sehr gute Anlagemünzen.

SILBER:

Bei Silber sind auch der Philharmoniker und der Maple Leaf sehr gute Silberanlagemünzen, die man auf jeden Fall bedenkenlos wählen kann. Hier ein kleiner Unterschied: Da sollen die Maple Leafs ab 2018 durchaus interessant sein, dass diese Milchflecken dort nicht mehr vorhanden sin. Eine Garantie können sie nicht geben.

Interessante Anbieter:

Welche Anbieter sind noch interessant? Schau es dir gerne unterhalb von diesem Beitrag an. Da findest du sehr gute und seriöse Anbieter.

Bis nächsten Freitag. Ich freu mich auf dich.

Herzlichst, dein Thorsten Wittmann®

Damit du keinen unserer wöchentlichen Tipp-Videos wie diese verpasst, trage dich in unseren Verteiler ein: