• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • Was ist die sicherste Geldanlage der Welt?

Was ist die sicherste Geldanlage der Welt?

Was ist die sicherste Geldanlage der Welt, die unsere Werte vor eine Schuldenexplosion schützen kann, und was ist eine Scheinsicherheit, die uns von Banken und Versicherungen gerne erzählt wird?

More...

Gerade die Banken locken mit angeblich sicheren Geldanlagen mit hohen Zinsen. Doch was passiert mit der sicheren Geldanlage und den versprochenen Zinsen bei einer Auf- oder Abwertung der Währung zum Beispiel durch eine weltweite Verschuldung, die sogar eine Schuldenexplosion nach sich ziehen kann?

Insbesondere in der aktuellen Lage, in der jeder Bürger eine spürbare Abwertung des Euro erlebt, scheint es fast unmöglich, eine sichere Geldanlage oder eine sichere Anlageform ausfindig zu machen.

Viele dürften sich inzwischen fragen, ob es überhaupt noch einen adäquaten Schutz der Finanzdienstleistungen gibt.

Was ist die Sicherste Geldanlage der Welt?

Dennoch gibt es eine Geldanlage, die seit über 5.000 Jahren immer einen Wert hatte und immer seine Kaufkraft erhalten konnte. Aber es gibt auch Geldanlagen, bei denen das nicht der Fall war.

Diese schauen wir uns zunächst an, bevor wir zur Lösung kommen.

Doch zuerst befassen wir uns mit der Auf- und Abwertung einer Währung.  

Wir sprechen hier von Papiergeld. Das sind in der Tat nicht mehr als bunt bedruckte Papierschnipsel. Man könnte es eher als Konfetti bezeichnen, anstatt diesen Papierschnipseln so immens viel Bedeutung zuzuschreiben.

Zwar werden diese bunten Papiere von uns als Währungen bezeichnet, aber sie sind zu allen Zeiten gekommen und gegangen. Dieser Umstand war den meisten Menschen gar nicht bewusst.

Es ist einfach nur ein Stück Papier, das bunt bedruckt und relativ schön gestaltet wurde. Doch so, wie es gekommen ist, ist es auch gegangen.

Damit meine ich, dass es in der Menschheitsgeschichte unendlich viele Währungen und Geldformen gegeben hat. Oftmals hat sich das Aussehen an den damaligen, aktuellen Herrschern orientiert.

Aufgrund dessen gab es allerdings viele Währungsreformen, denn jedes neue Staatsoberhaupt ließ neues Geld herstellen und ordnete die Werte entsprechend neu.

Allein durch diesen Sachverhalt waren die von Menschen geschaffenen Währungen stets sehr wandelbar.

Doch leider boten sie den Menschen zu keiner Zeit eine sichere Geldanlage. Im Gegenteil, bei jeder Finanzkrise waren es die einfachen Menschen, die in der Hoffnung einer guten Rendite ihr Geld in verschiedenen Anlageformen sparten. Häufig ist die Inflation deutlich höher gewesen als der angebotene Zinssatz auf die jeweiligen Produkte.

Das haben wir schon auch vor 5000 Jahren im alten China gesehen, wo es die ersten Papierwährungen gab. Irgendwann haben die Herrschenden folgendes gemacht: Sie haben die Gelddruckmaschine angeworfen und haben das Bestehende entwertet. Dann gab es einen Reset und dann ging es wieder von vorne los.

Dadurch war eine handfeste Finanzkrise bereits vorprogrammiert. Den Menschen blieben keine anderen Möglichkeiten, als machtlos zuzusehen, wie ihre Entscheidung für eine sichere Geldanlage, trotz geringer Risiken, einfach durch eine Abwertung der Währung verschlungen wurde. Schlussendlich blieb ihnen nichts. Die meisten verloren alles und mussten von Null starten.

Um genau das zu verhindern, sollte man sich informieren und die Finanzprodukte am Markt auf einen kritischen Prüfstand stellen. Das Portfolio der Anlagestrategien ist vielfältig und schwer zu überblicken. Ebenso vielfältig sind die Empfehlungen der Anlageberater. Eine Entscheidung zu treffen, scheint fast unmöglich. Vor allem, welchen Sparplan man verfolgen soll.

In der Regel wird eine Streuung des Geldes in verschiedene Produkte empfohlen. Meistens werden dem Sparer sehr risikoarme Anlageprodukte nahegelegt.

Aber sind diese Sparpläne stets sinnvoll und die beste Möglichkeit, sein Geld mit hohem Nutzen anzulegen? Welchen Zusammenhang hat der Zinssatz mit dem Vermögensaufbau beim Sparen?

Diese Frage kann ich kurz und knackig beantworten: Liegen die Zinsen auf dein Sparvermögen geringer als die übliche Inflation, verliert dein Sparbetrag beständig Geld. Ich gebe dir ein kleines Beispiel, damit du es dir besser vorstellen kannst:

Wenn du am Anfang des Jahres 100 Euro zu Hause in deine Sparsocke steckst, die Inflation 7 % beträgt, sind deine 100 Euro am Ende des Jahres nur noch 93 Euro wert. Um deine 100 Euro auch am Ende des Jahres noch voll nutzen zu können, bräuchtest du also einen Mindestzinssatz von 7 %. Ein höherer Zinssatz wäre natürlich viel besser, dann hättest du eine tolle Rendite, also ein Plus, erwirtschaftet.

Die beste und sicherste Geldanlage

Doch es gibt eine Geldanlage, die hat diese Entwertungen seit 5000 Jahren immer überstanden. Sie ist die beste Geldanlage und das sogar ganz ohne Risiko. Wie das sein kann, verrate ich dir genau jetzt.

Das sind Edelmetalle: Gold und Silber. Diese Anlageform bietet eine enorme Sicherheit und minimiert die Risiken einer Abwertung der Währung im Falle einer hohen Inflation oder sogar einer weltweiten Finanzkrise.

Es gibt nicht viele Alternativen bei den Anlageformen, die diese Sicherheit für die Menschen schafft, ohne die Verluste durch Inflation nahezu schadlos zu überstehen und die Liquidität der Menschen ohne Wenn und Aber zu erhalten.

Sie hatten immer einen Wert. Das kann keine andere Währung oder Geldanlage von sich behaupten. Gold und andere Edelmetalle bieten die sicherste Geldanlage und sind dabei immer vor einer Abwertung der Währung geschützt. 

Ist es die sicherste Geldanlage zur Zeit?

Die andere Frage, die sich stellt, ist, ob es wirklich Sinn macht, in der aktuellen Lage hier zu investieren. Denn auch hier gibt es natürlich Schwankungen. Ist es also auch jetzt die beste Geldanlage? Das sehen wir uns jetzt intensiver an. Da müssen wir einen Blick auf die Gesamtsituation werfen.

Gibt es Daten, die man hier heranziehen kann und wie kommen diese Informationen zustande?
Ist das Risiko gut überschaubar bei dieser Anlagestrategie?
Erfahrt alle Tipps zu diesem Thema und wie nicht nur der Vermögenserhalt, sondern auch der Vermögensaufbau effektive Möglichkeiten einer dauerhaften Sicherheit deiner Liquidität bietet.

1. Ursachen Währungs-Crashs

Was ist die Ursache, dass Währungen kommen und gehen, dass es immer wieder Zusammenbrüche und Crashs gibt?

Weltweite Verschuldung und Schulden-Explosion

Die wirkliche Ursache ist das Zinseszins-System. Der Zinseszins verläuft immer exponentiell und das funktioniert langfristig nicht, weil es immer weitere Ungleichgewichte gibt und dann bricht das System in sich zusammen und fängt dann auch wieder von vorne an. Im Schnitt sprechen wir davon, dass dies auf alle ein bis zwei Generationen zutrifft. Bei zwei Generationen liegen wir aktuell auch wieder.

Was heißt das für das Konto von Sparern?

Bei der Anlageberatung wird dem Sparer oftmals maximale Sicherheit aus dem Portfolio der Anlagestrategien angeboten.

Diese gibt es mit kurzfristigen und langfristigen Laufzeiten.

Tagesgeld oder Festgeld?

Beim Tagesgeld handelt es sich um ein sehr flexibles Konto. Es ähnelt dem klassischen Sparbuch. Hier erzielt man zwar keine hohe Rendite, dafür kann man jederzeit über sein Geld verfügen. Leider bieten die Banken dem Sparer nur absolute Niedrigzinsen an.

Ganz ähnlich verhält es sich mit einem Festgeld. Hier wird das Geld allerdings für eine bestimmte Laufzeit fest angelegt. Die Banken bieten den Anlegern stabile Zinsen zu einem geringen Risiko an.

Somit ist das Festgeld als eine sichere Geldanlage einzustufen.

Allerdings ist auch bei Festgeldkonten der Zinssatz so gering, dass ein effektiver Vermögensaufbau fast unmöglich erscheint. Denn die meisten Zinsen unterschreiten die Höhe der Inflation. Das heißt, man verliert mehr Geld, als dass es durch den Zinssatz erhöht werden kann.

Einlagensicherung bei Festgeldkonten

Interessant zu wissen ist, dass es eine garantierte Einlagensicherung bis 100.000,- Euro von den Banken gegeben wird. Diese Einlagensicherung greift, wenn die Bank insolvent ist. So soll der Sparer sicher vor Risiken sein und zu einer positiven Entscheidung angeregt werden.

Die Crux mit dem exponentiellen Wachstum

Exponentielles Wachstum funktioniert nicht. Wir sehen es auch in der Natur, dort gibt es kein exponentielles Wachstum. Dort, wo es das gibt, wie beispielsweise bei Viren, ist es so, dass diese dann selbst den Wirt umbringen und letztendlich sich selbst.

Genauso ist es mit dem Zinseszins-System, es zerstört sich quasi selbst immer wieder und dann fängt es wieder von vorne an. Haben wir historisch immer und immer wieder gesehen.

Kurzum bedeutet das: Möchte man Geld anlegen und zugleich eine hohe Rendite erzielen, gebe ich dir jetzt einen der wertvollsten Tipps: Die Streuung der Anlagestrategien macht den meisten Sinn. So stehst du auf verschiedenen Standbeinen und wackelst auch nicht, wenn eine knallharte Finanzkrise den Markt droht zu zerstören und die meisten Menschen ihrer Existenzgrundlage beraubt.

Die meisten Menschen haben es nur vergessen und verstehen diese Zusammenhänge nicht. Deswegen sind diese so wichtig.

Ich werde versuchen, diese so verständlich wie möglich aufzuzeigen, damit das ganze Finanz-Kauderwelsch endlich einmal verständlich für Jedermann wird. Gibt es noch eine sichere Geldanlage? Und wenn ja, was ist die sicherste Geldanlage?

Um diese Fragen beantworten zu können, muss ich zuerst einmal verdeutlichen, was eine Schulden-Explosion überhaupt ist und welchen Einfluss dies auf den Vermögensaufbau der einzelnen Anlageformen für den Sparer hat.

2. Verschuldungs-Explosion

Das sehen wir auch jetzt wieder in unserer Verschuldungs-Explosion der letzten Jahre und Jahrzehnte. Wir haben heute über 255 Billionen US-Dollar an Schulden weltweit. Das ist eine gewaltige Summe!

Die meisten Menschen können sich einen solchen Wert gar nicht vorstellen. Um mal so ein Gefühl dafür zu bekommen, nehmen wir eine Million, das multiplizieren wir mit 1.000. Dann haben wir eine Milliarde. Das nehmen wir wiederum mal 1.000, dann haben wir eine Billion und das erneut mal 255! Ist das nicht der absolute Wahnsinn!?

Da kann man sich ungefähr vorstellen, was das für eine gewaltige Summe ist. Diese Verschuldung muss natürlich Stück für Stück beglichen werden. Man kann sich dies als eine Tilgung eines Bankkredites vorstellen.

Dieser Riesenkredit bedingt die Abwertung der Währung. Die Informationen über die Zusammenhänge zum Thema sichere Geldanlagen gebe ich jetzt.

255 Bio USD. Diese unglaubliche Summe beträgt 322 % der gesamten Wirtschaftsleistung.

Das heißt, alles was auf ein Jahr produziert wird. Wir sprechen nicht von Gewinnen. Wir sprechen auch nicht von Steuereinnahmen, das ist alles deutlich weniger, sondern alles, was auf ein Jahr produziert wird. Und das Ganze mehr als dreimal. Das ist die gesamte Welt-Verschuldung, an deren Abbezahlung wir alle mitwirken.

Das hatten wir historisch noch nie, das sind absolute Höchststände. Wir befinden uns hier auf unbekanntem Gebiet. Immerhin wissen wir auch nicht, wie gesund das ist und na ja historisch wissen wir, dass Verschuldung immer irgendwann in sich zusammengebricht.

Man kann sich kaum ausmalen, was das für die einzelnen Produkte nicht nur im Finanzwesen bedeutet. Doch wie sicher sind die Daten, die man zu den Informationen erhält?

Wo ist die Geldanlage sicher? Welche Möglichkeiten bieten sich zum Beispiel Anlegern mit Aktien oder Immobilien? Lohnt sich die immer so hochgelobte Streuung mit einem großen Portfolio der unterschiedlichen Anlagestrategien?

Welchen Empfehlungen kann man trauen? Wie findet man die sichere Geldanlage, die zu einem passt? Welche Risiken geht man ein und welche neuen, grandiosen Chancen eröffnen sich den Anlegern und Sparern?

Gerade in einer Zeit, in der Niedrigzinsen, Inflation und mangelnde Rendite beständig in der Presse vertreten sind? Gibt es für den Anleger überhaupt noch die Möglichkeit, sichere Geldanlagen zu finden? Und kann man heutzutage noch einen sicheren Vermögensaufbau mit Einlagensicherung vor der Inflation schützen?

Gibt es eine Form von Sparplan, der beim Geldanlegen mit überschaubaren Laufzeiten, tollen Renditen, die in der Regel nicht zu stark vom sinkenden Zinsniveau betroffen sind? Und welche Sicherheit können diese Anlagestrategien dem Anleger versprechen?

Was wird in der Zukunft passieren? Wir sehen bereits ein paar Überschriften in unseren täglichen Medien. Viele Menschen verstehen weder die Zusammenhänge, noch wie diese milliardenschweren Ausgaben überhaupt noch möglich sind.

Banken gehen pleite, Immobilien schaukeln sich in einer Preisblase ins Unermessliche

Da fragt man sich doch als Bürger, wie das alles funktionieren kann. Wie da noch zuverlässige und sichere Geldanlagen existieren können. Und vor allem, ob es einen besonderen Schutz für Finanzdienstleistungen gibt.

Schauen wir uns einmal gemeinsam diese Pressemitteilungen genauer an und stellen sie auf den Prüfstand. Mit welchen Tricks hier gearbeitet wird, wie die Sprache sich anders entpuppt, als man im ersten Moment versteht und was wirklich alles dahintersteckt. Ich verrate jetzt alle nötigen Tipps, welche Bewertungen man diesen Artikeln geben sollte.

Hiermit ist nichts anderes gemeint, als dass haufenweise Geld gedruckt wird. Übrigens ist das auch wieder eine interessante Rhetorik, die sich dahinter verbirgt. Ich habe das ja bereits angesprochen. Nun wird es spannend.

Es wird von Hilfspaketen, Rettungspaketen und Schirmen gesprochen.

Klingt doch super! Also können wir uns doch eigentlich alle freuen. Ist alles wieder gut. Regierungen sind aktiv, es wird gerettet, geholfen und Schirme aufgespannt, das ist ja etwas sehr Positives.

Dennoch stellt sich weiterhin die Frage, wie diese ganzen Milliarden und Billionen überhaupt möglich sind. Wo kommt das viele Geld überhaupt her? Wie verhalten sich die Zinsen dazu? Wie hängen die Minuszinsen der kleinen Sparer auf ihrem Konto damit zusammen?

Wie kann es nur sein, dass kaum jemand hinterfragt, obwohl es einen jeden betrifft? Was bedeutet das alles eigentlich? Was wird da eigentlich gemacht? Also es wird Geld aus dem Nichts gedruckt. Das muss irgendwie bezahlt werden.  Entweder aus der Wirtschaft, die jetzt aber gleichzeitig massiv einbricht. Oder aus anderen Geldquellen.

Aber stehen überhaupt noch irgendwelche Realwerte hinter dem ganzen Geld oder sind es nur noch abgedrehte, theoretische Konstrukte, denen kaum noch einer folgen kann?

Geldwert – was ist das überhaupt?

Ursprünglich verfügte Geld über einen Realwert. Ein kleiner Geschichtskurs zum Thema Geld. Früher tauschte man ein Kilo Mehl gegen 500 Gramm Butter. Der Wert beider Produkte war identisch. Da man das Tauschprodukt immer dabeihaben musste, war dies sehr umständlich. So erfand man das Geld.

Jetzt hatte ein Kilo Mehl oder 500 Gramm Butter den Geldwert eines Talers erhalten. Nun konnte man einen Taler gegen ein Kilo Mehl oder 500 Gramm Butter tauschen. Somit musste man nur noch seine Ware nach Hause tragen, weil die Taler in die Hosentasche passten.

Irgendwann lieh ein findiger Geschäftsmann einem anderen Geld. Allerdings mit der Auflage, für die Zeit des Leihens einen Aufschlag zahlen zu müssen. Dies war die Geburt der Zinsen. Achtung! Hinter diesen Zinsen stand kein Realwert mehr.

Geld ohne Realwert enteignet die Menschen

Diese Frage ist besonders wichtig und betrifft jeden Anleger, jeden Sparer – kurz gesagt, jeden, der irgendeine Form von Anlagestrategie besitzt. Ob Aktien, Immobilen, Tagesgeld, Festgeld, Sparbuch, ja sogar ein einfaches Konto bei der Bank des Vertrauens.

Wir alle haben auf die ein oder andere Art mit Geld zu tun. Genau deshalb sind für uns alle Zinsen und Renditen von enormem Belang. Insbesondere die Negativzinsen können zu schnelleren Vermögensenteignungen führen.

Wir sprechen hier von massiven Eingriffen durch den manipulativen Eingriff der Zentralbanken auf das Finanzsystem. Insbesondere die Abschaffung des Bargeldes erhöht und vereinfacht die Geschwindigkeit, mit der die Enteignung der Bürger voranschreitet.

Welches nun die beste und sicherste Geldanlage ist, verrate ich, sobald wir uns diese wirklich gefährlichen Geldanlagen unter der Lupe angesehen haben.

3. Gefährliche Geldanlagen

Wer soll das letztendlich denn bezahlen? Am Ende diejenigen, die jetzt noch relativ viel Geld haben, d. h. der Mittelstand, Bankguthaben, Lebensversicherungen, etc., das sind jetzt gefährliche Geldanlagen.

Die werden leiden! Denn dieses Geld, das nun reingepumpt wird, entwertet natürlich das Bestehende.

Darüber denken die meisten Menschen nicht nach. Deswegen ist momentan auch vermeintlich noch alles Friede, Freude, Eierkuchen in diesem Bereich, aber es wird natürlich Folgen haben.

Hier muss man sich ganz klar die Frage stellen, wieviel kann insbesondere der Mittelstand noch (er)tragen, eh der größte Lastenesel in sich zusammenbricht?

Gerade im Bereich Handwerk und Produktion werden die meisten Realwerte geschaffen. Sie sind die Säulen einer jeden Gesellschaft.

Entzieht man sich hier die Grundlage für die Schaffung neuer Werte, höhlt man Tropfen für Tropfen den Stein, der die Säule zum Einsturz bringt. Der wirtschaftliche Abstieg ist vorprogrammiert und reißt das ganze Finanzsystem mit sich in den Abgrund.

Jetzt muss der Kunde sich die besten und sichersten Geldanlagen herauspicken und eventuell Alternativen zu seinen bisherigen von den Banken empfohlenen Anlagestrategien finden. Intensive Vergleiche der einzelnen Produkte lohnen sich auf jeden Fall.

Besonders Pfiffige nutzen meine Tipps und befassen sich mit einer Anlage in Form von Edelmetallen. Diese Anlagen bieten eine hervorragende Rendite ohne Risiko. Mit Edelmetallen steigen die Chancen auf ordentliche Erträge, die sich auch als solches bezeichnen dürfen.

Die sicherste Geldanlage der Welt

Die Entscheidung, sich auf die sicherste Geldanlage der Welt einzulassen, sollte doch jedem ganz einfach fallen. So sollte man zumindest meinen. Doch noch immer legen die Wenigsten ihr Geld in Gold oder anderen Edelmetallen an.

Woran das liegen kann, ist mir noch immer ein unbegreifliches Rätsel. Vielleicht ist es die Scheu davor, dass diese Anlageform eher selten direkt im Beratungsgespräch mit der Bank angesprochen wird.

Dabei könnte man bereits mit einem kleinen Anlagebetrag eine positive Nutzung herausholen. Und ganz ehrlich, im Vergleich zu den meisten anderen Anlageformen, die den wirtschaftlichen Schwankungen massiv ausgesetzt sind, ist der Wert von Gold oder Edelmetallen beständig stabil und mit einer ständigen Tendenz positiver Wertsteigerung.

Warum diese Wertsteigerung mit einer Anlageform mit Gold und Edelmetallen überhaupt möglich ist, erkläre ich dir im nächsten Punkt.

4. Inflation oder Deflation?

Werden wir zukünftig Inflation sehen oder Deflation? Inflation dürfte den meisten Menschen ein Begriff sein. Wer aber kennt die Deflation? Knapp gesagt bezeichnet eine Deflation den Rückgang des Preisniveaus für Güter und Dienstleistungen. Sie entsteht durch eine Absatzkrise, bei der die Nachfrage geringer ist als das gesamtwirtschaftliche Angebot.

Besonders gefährlich daran ist, dass eine Deflation schnell zu einer wirtschaftlichen Depression abrutschen kann. Hierbei befindet sich die wirtschaftliche Konjunktur in einer Abschwungspirale.

Im schlimmsten Fall wiederholt sich die Weltwirtschaftskrise, wie sie die Welt seit Anfang des 20. Jahrhunderts nicht mehr gesehen hat. 

Brechen wir es jetzt mal auf das Wesentliche runter, was wir aktuell sehen. Das Warenangebot wird verknappt, es wird also deutlich weniger geben, gleichzeitig wird die Geldmenge stark zunehmen. Wird es weiterhin sichere Geldanlagen geben?

Jetzt die große Quiz-Frage: Wird es jetzt zu eher steigenden Preisen führen oder zu eher fallenden Preisen?

In jedem Volkswirtschaftsbuch kann man nachlesen, dass ein knappes Angebot und eine steigende Geldmenge zu steigenden Preisen führen wird. Das heißt, wir werden ein inflationäres Umfeld sehen.

Wie aber bringt man jetzt sein Geld und seine Investitionen vor dieser Inflation in Sicherheit? Immerhin ist es denkbar, dass man nicht mehr in der Lage ist, zum Beispiel seine Immobilien oder Privatkredite zu bedienen.

Die Folgen, die daraus resultieren, werden zu einer persönlichen Katastrophe führen, in der man nicht nur sein Hab und Gut, sondern auch sein Haus oder sein Grundstück verlieren kann. Dieses Szenario gleicht einem absoluten Konkurs.

Kann man überhaupt dafür sorgen, in einer solchen Situation seine Liquidität zu erhalten und sein Hab und Gut dadurch zu schützen?

Es lässt sich ganz klar sagen, dass die Edelmetalle davon profitieren werden und möglicherweise als der große Gewinner aus dieser Finanzkrise hervor gehen werden. Deshalb macht es auf jeden Fall Sinn, wenn man als Teil der finanziellen Streuung in Gold und Edelmetalle als stabile und sichere Geldanlage investiert.

Gerade in unserer deutlich zugespitzten Zei, sollte man mit dieser Entscheidung nicht allzu lange warten. Gold und Edelmetalle sind derzeit die wirklich beste und sicherste Geldanlage auf dem Mark. Wer hier investiert, legt sein Geld absolut sicher an.

In jedem Fall sollte man sich über diese Möglichkeiten der Geldanlage informieren. Hier kann einem die Bank des Vertrauens ausführliche Informationen zu dieser Anlagestrategie geben.

Man wird schnell merken, dass man mit dieser sicheren Geldanlage nichts falsch gemacht hat. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, diese Anlagestrategie einem Test zu unterziehen, indem man vorerst mit einer kleineren Menge Geld anfängt.

Ohnehin wird empfohlen, seine Anlagestrategien zu streuen. Hierunter versteht man, dass man seine Sparbeträge splittet und zum Beispiel in Immobilien, Tages- und Festgeldkonten, Aktien, Gold und Edelmetallen aufteilt.

Sparbücher sind aufgrund ihrer sehr geringen Zinsen nur als eine kurzfristige Anlage sinnvoll. Mittel- und langfristige Geldanlagen sollten eine gute Rendite erreichen. Am besten vergleicht man die unterschiedlichen Produkte gründlich miteinander und prüft sie auf Herz und Nieren, bevor man sich für seine individuelle Anlagestrategie entscheidet.

Fakt ist, dass alles, was Papierwerte sind, sich reduzieren werden, wobei sich gleichzeitig Sach- und Substanzwerte erhöhen werden. Zu diesen Sach- und Substanzwerten gehören auch Gold und Edelmetalle.

Auch aus diesem Grund hat Jeffrey Gundlach, Multi-Milliardär und eine Investorenlegende, gesagt, Gold geht sicher zum Allzeithoch!

Edelmetalle und insbesondere Gold und Silber werden stark davon profitieren. Weshalb sie eindeutig die beste und sicherste Geldanlage sind und dauerhaft bleiben werden.

Allerdings musst du wissen, dass je mehr Menschen von dieser Möglichkeit wissen, es immer schwieriger wird, sein Geld in Gold und Edelmetallen anzulegen. Schließlich sind diese edlen Metalle in ihrer Menge begrenzt.

Durch eine hohe Nachfrage wird der Preis pro Unze sehr schnell weiter steigen. Entscheide dich für deine Zukunft und warte nicht zu lange damit, dein Geld absolut krisensicher anzulegen.

Verpasse nicht diese großartige Möglichkeit, die dir die Chance auf eine dauerhafte stabile Geldanlage bietet. Wage den richtigen Schritt und gebe dieser sicheren Geldanlage die Möglichkeit, dir zu zeigen, was sie für eine grandiose Rendite mit sich bringt.

Im nächsten Punkt werde ich dir einen Link zu einem Anbieter von Gold und Edelmetallen geben, der absolut seriös ist. Mit diesem Anbieter bist du auf der sicheren Seite. Dies ist eine reale Anlagestrategie, die du nutzen kannst, um dein hart verdientes Geld in der Zukunft zu sichern.

Ich empfehle dir, dass du dir zumindest den Link anschaust, um alle benötigten Informationen einzuholen. Ich meine es wirklich ehrlich und ich hoffe, du wirst dir diese tolle Möglichkeit mit all ihren Chancen nicht entgehen lassen.

Ich kann dir wirklich nur ans Herz legen, dass du nicht nur die gängigen und bekannten Sparprodukte nutzt. Gold und Edelmetalle bieten dir eine absolute Sicherheit, die dir kein anders Produkt bieten kann.

Alle üblichen Geldanlagen sind der Inflation des Papiergeldes unterworfen. Nur Gold und Edelmetalle haben das Potential, deine Schäfchen im Trocknen zu behalten.

5. Tipps und Anbieter

Jetzt möchte ich dir einen seriösen Anbieter an die Hand geben, durch den du alle nötigen Informationen bekommst, die du brauchst, um deine Liquidität gegen Inflation und Finanzkrisen in Sicherheit zu bringen.

Denn mir liegt es wirklich am Herzen, dass so wenig Menschen wie möglich auf einen finanziellen Abgrund zusteuern und alles verlieren, was sie sich so mühsam geschaffen haben. Deshalb möchte ich hier jeden auffordern, sich über die Möglichkeit einer sicheren Geldanlage mit Gold und Edelmetallen zu informieren. Vergleicht eure derzeitigen Papierprodukte mit Gold und Edelmetallanlagen.

Schnell wird sich herausstellen, wo dein Geld am sinnvollsten und sichersten angelegt ist. Und du wirst begreifen, dass ein einfaches Sparen keinen Sinn mehr macht. Lass dich nicht ungewollt enteignen und mache den Test.

Aus diesem Grund schauen wir uns den Link Edelmetall- bzw. Silber-Live an und gehen mehr in die Details.  Hier finden wir einen konkreten Anbieter, der viele Tipps aufzeigt, die du ganz direkt umsetzen kannst. Denn, es ist aktuell nicht so einfach wie du jetzt denkst, da man vielfach keine Edelmetalle mehr bekommt. Das liegt an der starken Nachfrage.

Lade dir auch gerne unsere kostenfreie Corona-CRASH-Checkliste runter, wo du die 10 wichtigsten Tipps finden kannst, um deine Existenz abzusichern. Den Link findest du ebenfalls unter dem Beitrag.

Ich wünsche dir, dass du dein Geld mit dieser top-sicheren Geldanlage sicherst und dass du ohne Angst und Sorgen in deine finanziell abgesicherte Zukunft blicken kannst. Nutze jetzt deine Chance und ergreife die dir angebotenen Möglichkeiten.

Dein Thorsten Wittmann®


Damit du keinen unserer wöchentlichen Tipp-Videos wie diese verpasst, trage dich in unseren Verteiler ein:

Hier findest du unsere Links:

Corona-Crash-Checkliste: https://thorstenwittmann.com/corona-crash-checkliste/

Freitagstipps abonnieren: https://thorstenwittmann.com/e-letter/

YouTube-Playliste: „Geldanlage

YouTube-Playliste: „Kritisch und Klartext“

Besuche auch gerne unsere Social-Media-Kanäle, unter anderem auch den YouTube-Kanal zu Faszination Freiheit.

>> Hier kannst du unseren YouTube-Kanal abonnieren
>> Hier kannst du unsere Facebook-Fanpage abonnieren
>> Hier geht es zu meinem Linkedin Profil
>> Hier geht es zu meinem XING Profil
>> Hier geht es zu meinem Twitter Profil
>> Hier geht es zu meinem Instagram Profil

Ähnliche Beiträge

Alles, was du über Banksicherheit wissen musst | Thorsten Wittmann

Alles, was du über Banksicherheit wissen musst | Thorsten Wittmann

Der ultimative Leitfaden, um dein Geld anzulegen | Thorsten Wittmann

Der ultimative Leitfaden, um dein Geld anzulegen | Thorsten Wittmann

Was ist Inflation? – Ultimativer Leitfaden zur Inflation

Was ist Inflation? – Ultimativer Leitfaden zur Inflation

Auslandskonto Meldepflicht

Auslandskonto Meldepflicht