• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • 3 Anbieter für ein kostenfreies Girokonto & Kreditkarte

Aktuell befinde ich mich in Marrakesch in Marokko. Bei meinem Besuch auf den Märkten, den so genannten „Souks“, musste ich über das Thema „Geld sparen und verhandeln“ nachdenken.

More...

Banken für kostenfreie Konten

Bei Banken ist es oftmals schwierig etwas zu verhandeln, aber man kann bei einigen Banken sehr einfach ein kostenfreies Girokonto und eine Kreditkarte erhalten. Die drei besten Anbieter hierfür, bei denen man auch im Ausland einfach Geld abheben kann, sind die DKB – die deutsche Kreditbank, die comdirect – die Direktfirma der Commerzbank und die ING-DiBa.

Die Konditionen aller drei Banken sind ähnlich, von daher sollten Sie sich danach entscheiden, welche Bank am besten zu Ihnen passt. Bei der „comdirect“ gibt es auch ab und an ein Guthaben von ca. 100 € bei der Eröffnung dazu.

Alle drei sind gestandene Banken. Nichtsdestotrotz macht es Sinn sein Geld auf mehreren Banken zu streuen. Hier ist zu beachten, dass es das so genannte „Bail-Out“ gibt, das bedeutet, dass die Staaten einstehen mussten für alle vorhandenen Schulden. Und dann gibt es das so genannte „Bail-in“, was wir bei Zypern gesehen haben. Hier haften wir auch mit dem Geld, wenn eine Bank insolvent geht.

Sie haben also zum Beispiel Geld bei der Bank XY. Diese Bank geht in die Insolvenz. Ab einer bestimmten Grenze werden Sie Ihr Geld nicht wiedersehen bzw. ein Prozentsatz Ihres Geldes wird einbehalten. Wenn Sie also sehr viel Geld bei einer Bank haben, kann dies passieren. Darum sollten Sie Ihr Geld auf mehrere Banken streuen oder in eine gute Geldanlage investieren. Hierfür finden Sie in unserer VIP-Community jeden Monat neue Ideen und Anregungen.

Tipps für die Nutzung von Kreditkarten im Ausland

Es ist auch generell gut, mit mehreren Kreditkarten zu reisen. Als ich beispielsweise hier in Marokko ankam, hat erst die Dritte meiner vier Kreditkarten am Automaten funktioniert. Versuchen Sie verschiedene Karten, also z.B. Visa, Mastercard und American Express dabei zu haben. Dies macht besonders Sinn wenn Sie häufig in exotische Länder reisen, da es hier teilweise schwer sein kann an sein Geld heranzukommen.

Des Weiteren sollten Sie immer ein paar Devisen, also z.B. US-Dollar mitnehmen, die Sie im Notfall wechseln können. Auch diese Erfahrung habe ich in der Vergangenheit machen müssen. Ich war im Süden Argentiniens und keine normale Kreditkarte funktionierte und so musste ich US-Dollar wechseln. Ohne diese hätte ich ein großes Problem gehabt.

Mit diesen kostenlosen Girokonten und Kreditkarten können Sie außerdem Geld für Kontoführungs- und teilweise Abhebegebühren im Ausland sparen. Wenn Sie also mit diesen Konten nur 5 € im Monat sparen sind das schon 60 € im Jahr, oder 600 € kumuliert - wenn man dies anlegt, ist man schnell im 4-stelligen Bereich. Und all das nur, weil man ein kostenfreies Konto besitzt.

Ähnliche Beiträge

Investment Fehler – Warum dich FOMO richtig viel Geld kostet?

Investment Fehler – Warum dich FOMO richtig viel Geld kostet?

Whisky als Geldanlage – Mit Alkohol zur finanziellen Freiheit?

Whisky als Geldanlage – Mit Alkohol zur finanziellen Freiheit?

Georgien – Legales Auslandskonto eröffnen

Georgien – Legales Auslandskonto eröffnen

Depot – Wie sicher ist dein Geld bei einem Bankencrash

Depot – Wie sicher ist dein Geld bei einem Bankencrash