9 Tipps wie Sie Ihr Geld sofort vor Enteignung schützen

  • 29. April 2016

Es ist traurig, aber wahr. Seit Zypern wissen wir, dass wir jederzeit mit Enteignungen rechnen können.

Warum ist das so? Wir leben in einem Schuldzinssystem. Jedem Guthaben – beispielsweise 10.000 EUR – steht exakt derselbe Betrag an Schulden entgegen (hier sind es dann ebenfalls 10.000 EUR).​

Ihre 10.000 EUR Guthaben sind also beispielsweise gleichzeitig die Schulden von Griechenland, Spanien, Fast-Pleite-Unternehmen, US-Pleitiers, usw.).

Wenn also die ganzen hoch verschuldeten Staaten, Banken, Unternehmen irgendwann diese Schulden nicht mehr zahlen können (unvermeidlich in einem Zinseszinssystem), dann wird diese Gelddruckparty ihr jähes Ende finden und der Tag der Abrechnung kommt. Vielleicht später, vielleicht auch viel früher, als die meisten es sich vorstellen können.

Da Banken und Politik eng zusammenarbeiten und die Gegenposition zur Bevölkerung (also Ihnen, mir, bzw. uns), innehaben, können Sie sich bereits denken, wer angedacht wird, diesen „Schlamassel“ zu bezahlen. Die Umwälzung der Bankpleiten auf den Steuerzahler zeigt diese Tendenz bereits sehr genau und die Menschen haben i.d.R. immer für die Politik sehr zufriedenstellend mitgespielt – leider.

Hier also viele Tipps, wie Sie sich selbst, Ihre Familie und

Ihr Geld vor und bei Enteignungen schützen können:

  1. Investieren Sie international außerhalb der EU, wo die EU-Funktionäre nicht einfach dran kommen können
  2. Edelmetalle sind der ultimative Schutz vor Enteignung, da diese nicht wie Bank-Konten jederzeit sperrbar sind
  3. Grundsätzlich sind Immobilien in solchen Zeiten sehr schnell von Enteignungen durch Sondersteuern, Zwangshypotheken betroffen (wie „Vorreiter“ Griechenland bereits zeigt). Vermeiden Sie also eine Übergewichtung an Immobilien und wenn diese vorliegt, denken Sie über Umschichtung der „schwächeren“ Immobilien nach.
  4. Planen Sie Ihre Investitionen clever: Wenn das Dach leckt, dann kümmern Sie sich jetzt zeitnah darum; machen Sie beim aktuell günstigen Ölpreis Ihren gesamten Tank voll (macht ggf. durchaus Sinn!); ein Autokauf steht ggf. eh an. Achten Sie aber darauf, dass es eine wirkliche Investition ist und kein „Luxuskauf“. Das kostet Sie sonst nur sehr viel Geld, wie beispielsweise ein Neuwagen: eine degrößten Geldvernichtungsmaschinen überhaupt. Und man muss auch nicht jeden neuen „Scheiß“ haben (ja, ich benutze dieses Wort durchaus absichtlich provokativ) – das Alte tut’s oft auch genauso und ein Neukauf ist nach ein paar Wochen i.d.R. eh wieder vergessen und Sie sind genauso glücklich wie zuvor. Das eigene Lebensglück ist eh wichtiger, als Luxus und immer das Neueste zu haben. Weniger ist oft mehr und kostet keine Hort-Energie, aber das ist ein anderes Thema!
  5. Halten Sie ggf. Ihr Bankguthaben auf mehreren Konten (tendenziell sicherer sind in Deutschland beispielsweise Sparkassen, Raiffeisenbanken oder Kantonalbanken in der Schweiz)
  6. Streuen Sie Ihre Geldanlagen (Edelmetalle, Immobilien, Aktien, Fremdwährungen, Rohstoffe, …). Wir wissen nicht, was wie herangezogen werden könnte (aber v.a. Bankguthaben, Lebensversicherungen, Immobilien sind gefährdet!).
  7. Meiden Sie unbedingt langlaufende Staatsanleihen (Lebensversicherungen sowieso, aber das dürften Sie ja als Leser des Klartext-E-Letter eh schon längst wissen!)
  8. Halten Sie auch Bargeld verfügbar, so dass Sie ein paar Monate überleben können. Es macht wirklich „keinen Spaß“, wenn Sie kein Geld mehr daheim haben und an Ihr Bankguthaben nicht rankommen!“
  9. Eröffnen Sie ein Auslandskonto außerhalb der EU. Die Schweiz dürfte hier für Deutschland (und Österreich) nicht mehr sicher sein, da der Staat wohl „durchgreifen“ kann. Leider wird es auch von Bankenseite aus immer schwieriger das umzusetzen. Mit dem oberflächlich sinnvoll klingenden Argument der Terrorismus- und Geldwäschebekämpfung, nimmt man der Bevölkerung mehr und mehr die Selbstbestimmung und kann jederzeit in deren Geld und Finanzen eingreifen, obwohl es andere „verbockt“ und sich verzockt haben, wie Banken beispielsweise. Aber genau das ist das Spiel und Sie müssen deren Regeln kennen und danach handeln.

Tun Sie was und handeln Sie für Ihre Freiheit!

Herzlichst verfasst am Flughafen Santiago de
Chile (dank einer Flugverspätung)

Ihr
Thorsten Wittmann®

P.S.: Wir recherchieren weltweit die besten Geldanlagen und Finanztipps für Sie. Tragen Sie sich hier in den Klartext-E-Letter ein und profitieren Sie wie bereits 10.000e andere Mitglieder der Klartext-Community von unserem Know-How, welches Ihnen praxiserprobt mehr Geldsicherheit und finanzielle Freiheit bringt: