Airbnb Business aufbauen

  • 23. August 2019

Wie kann man ein eigenes Airbnb-Business aufbauen? Z. B. mit passivem Einkommen von 500 EUR, 1.000 EUR oder in unserer Minifallstudie 4.000 EUR.

More...

Ein eigenes Airbnb-Business aufzubauen ist für mich einer der einfachsten und planbarsten Wege zum passiven Einkommen bzw. finanziellen Freiheit.

Herzlich willkommen, heute aus Chang Mai, Thailand. Übrigens hier in diesem Apartment betreibe ich selbst ein Airbnb-Business. Wir sehen uns heute an, was es genau ist und was wichtig ist beim umzusetzen. Du erhältst konkrete Tipps und Tricks, wie du das selbst auch für dich umsetzen kannst. Ich halte es für eine der besten Möglichkeiten und freue mich auch, dass wir es zum ersten Mal in unserer Community heute hier besprechen.

Das Prinzip dahinter

Es ist sehr, sehr einfach zu verstehen. Hier ein Beispiel. Du mietest eine Wohnung für 500 EUR pro Monat. Vielleicht hast du auch sogar eine bestehende Wohnung und kannst übrigens auch bestehende Zimmer verwenden. Dann hast du keine Mietkosten.

Du vermietest dieses Apartment über Airbnb. Also eine Kurzzeitmiete, in dem Fall 20 von 30 Tagen werden im Schnitt vermietet für 50 EUR. D. h. es sind dann 1.000 EUR Einnahmen. Nach Kosten bleiben dann 500 EUR übrig. Und das ist passives Einkommen.

Wenn du das jeden Monat schaffst, dann bleiben dir 500 EUR jeden Monat übrig. Und du hast nicht mal selbst großartig Ressourcen eingesetzt.

Das ist die Magie, das ist das Spannende bei einem eigenen Airbnb-Business. Aber man muss Dinge beachten, damit man es wirklich gut aufbauen kann.

Was ist Airbnb?

 Also erst mal was ist Airbnb, wenn du es noch nicht kennst? Laut Statista gibt es Airbnb in über 190 Ländern und in über 100.000 Städten.

Kennzahlen Airbnb

Es ist eine Plattform, wo du quasi Apartments buchen kannst und selbst ein paar Tage bleiben kannst. Ich persönlich finde es sehr angenehm. Ich bin also schon locker in über 100 Airbnbs gewesen. Ich finde es sehr angenehm, denn Hotels sind einfach relativ steril und bei Airbnbs ist es einfach häufig angenehmer.

Man sieht dann die Bilder, man sieht die Referenzen und die Wahrscheinlichkeit, dass man da daneben liegt, ist insgesamt ziemlich gering.

Es ist weltweit vertreten.

Airbnb weltweit

Laut Airbnb und Stand 2018 wurden dort über 400 Mio. Aufenthalte gebucht und über 5 Mio. Apartments sind dort gelistet. Also d. h. da passiert jeden Tag richtig viel auf diesem Marktplatz.

Die Frage ist nur, ob du dir auch selbst ein kleines Stück Kuchen, dass ja ausreicht, abschneiden möchtest, zum eigenen passiven Einkommen und finanziellen Freiheit.

Wie verdient Airbnb selbst Geld? 

Ganz einfach. Sie schlagen einfach eine kleine Gebühr oben drauf. Es ist insgesamt aber trotzdem günstiger als Hotels, ist meine persönliche Erfahrung. Es ist also günstiger, als wenn man bspw. über Booking oder Trivago geht. Ich persönlich finde es äußerst angenehm. Deswegen bin ich, wenn ich unterwegs bin, fast immer in Airbnbs.

Ja und letztendlich, wenn du weißt, wie dieses System funktioniert, kannst du dir einfach auch ein kleines Stück von diesem Riesenkuchen Airbnb abschneiden.

Warum ist Airbnb so interessant? 

Zum einen, du brauchst kaum Kapital. Wenn du eine Wohnung anmietest, dann kostet die erste Monatsmiete 500 EUR. Dann vielleicht 3 Monatsmieten Kaution 1.500 EUR. Dann die Inneneinrichtung. Runden wir mal ein bisschen auf. Es sind ca. 3.000 EUR die du für den Anfang benötigst. Du kannst es auch für deutlich weniger machen, je nach Standort. Also es gibt ja auch Apartments, die sind deutlich günstiger. Evtl. vielleicht auch schon richtig gut eingerichtet. Da kann es sogar auch deutlich weniger sein. Du brauchst also nicht 10.000 EUR, auch nicht 100.000 EUR, wie bei einer Immobilie oder bei einem Restaurant, wenn du hier richtig durchstarten willst.

Dann ein weiterer Vorteil, du kannst im Prinzip fast alles automatisieren! Die Schlüsselübergabe kann automatisiert werden. Die Reinigung kann automatisiert werden, sogar die Gästekommunikation kann automatisiert werden. Du kannst einen Co-Gastgeber einsetzen, der die komplette Kommunikation übernimmt, der dann einfach bspw. einen Prozentsatz vom Gewinn erhält oder du hast einfach eine Vereinbarung mit dieser Person. Also du kannst theoretisch alles automatisieren.

Du kannst das Ganze natürlich auch selbst machen. Dann bleibt vom Kuchen bisschen mehr bei dir übrig.

Diese Kombination, dass du kaum Kapital brauchst und im Prinzip alles automatisieren kannst ist wirklich ein großer Vorteil. Der große Aufwand ist am Anfang, innerhalb von ein paar Wochen. Also ich habe hier auch dieses Apartment innerhalb von ein paar Wochen nebenbei aufgesetzt. Das ist absolut möglich. Und das ist das geniale mit Airbnb. Man muss eben auch nicht Raketenwissenschaft verstehen, um hier ein erfolgreiches Business aufzubauen. Das ist also das geniale mit dabei.

Aber du musst das System Airbnb kennen und verstehen.

Wenn du noch mehr über die Details erfahren möchtest, trag dich in unseren Verteiler ein und wir informieren dich über unser nächstes Community Training zum Thema eigenes Airbnb-Business aufbauen, hohes passives Einkommen.

Minifallstudie

Stell dir vor, du machst das Ganze einfach nur einmal pro Monat. 10 Monate lang. Und jetzt sagen wir mal, es bleiben nicht 500 EUR übrig, sondern 400 EUR. Dann hast du es 10-mal aufgebaut. Dann sind es 4.000 EUR passives Einkommen, was jeden Monat hereinkommt. Ich denke, das ist angenehm, vor allem man kann es auch wirklich sogar grundsätzlich nebenbei machen. Die anderen 2 Monate des Jahres machst du dann noch Urlaub und genießt einfach dein passives Einkommen. Also jetzt mal so ein bisschen weitergedacht, was das Ganze für dich bedeuten kann. Deswegen kann ich dir empfehlen, setze dich damit auseinander, wenn du ein Vehikel für passives Einkommen, finanzielle Freiheit suchst.

5 Tipps und Tricks zum Airbnb-Business

Im Folgenden noch ein paar konkrete Tipps, auch von meinem eigenen Apartment hier in Thailand und was man alles machen kann.

Tipp Nr. 1: Durch Details abheben

Achte in deinem Apartment auf alle Details. Schau wie du jedes Detail besser machen kannst. Ich möchte dir mal ein Beispiel geben hier aus meinem Apartment.

Räucherkerzen

Wir haben hier bspw. Räucherkerzen, die der Gast dann anzünden kann. Die geben einfach einen schönen angenehmen Duft. Sie sind übrigens sogar auch Bio. Das sind auch so Kleinigkeiten, auf die man achten sollte. Genauso wie z. B. Bio-Shampoo. Das kann man dann natürlich auch kommunizieren bei den Gästen. Weil, die finden es toll und denken „Ah der kümmert sich wirklich drum. Der denkt auch ein bisschen weiter.“ Das sind die vielen kleinen Details, wie beim Puzzle. Dann entsteht das Gesamtmeisterwerk daraus. Nicht jeder Gast wird das jetzt nutzen, aber manche, die finden es einfach klasse, finden das toll, machen das und fühlen sich dadurch wohler. Das schlägt sich dann wiederum in den Referenzen, im Gesamtfeeling nieder. Die kommen dann auch gerne wieder, wenn sie dann bspw. wieder in der Stadt sind. Was buchen sie dann? Die Location, in der sie sich am wohlsten gefühlt haben.

Das sind die vielen Details. z. B. in dem Apartment gibt es auch eine Hängematte. Dann man kann Netflix schauen. Das sind so Kleinigkeiten. Lange gearbeitet den Tag über oder eine lange Tour gemacht im Tourismus-Bereich. Und dann kann man sich zurücklehnen auf die Couch und dann einfach einen schönen Film anschauen, der einen interessiert und dann direkt losstarten. Das ist einfach sehr, sehr angenehm.

Also das sind die vielen Details, die machen einen Unterschied. Also schau, dass du dich in jedem Detail möglichst ein bisschen abhebst. Dass es seinen eigenen Stil hat. Dann wird dein Apartment auch gebucht.

Tipp Nr. 2: Geschenkkorb

Etwas anderes, was ich in dieser Art und Weise noch nie gesehen habe, u. zw. das ist ein eigener Geschenkkorb, wo man dann ein paar schöne Sachen, ein paar günstige Sachen drin hat. Das kann ein Saft sein. Das kann eine Dose Coca-Cola sein. Das kann ein Bierchen sein. Kann auch grundsätzlich eine Flasche Wein sein, irgendwie was Günstiges. Das hatte ich auch schon mal öfter gehört. Ich finde es besser, so einen Geschenkkorb zu machen. Das ist erstens günstiger, denn eine Flasche Wein kostet schon wieder ein paar Euro. Man kann mit weniger Kapital, mehr draus machen. Ich gebe hier mal ein Beispiel. Hier so Kokosnuss-Chips.

Kokosnusschips

Das ist jetzt hier natürlich eine lokale Alternative. Aber ist eine schöne Sache. Vielleicht so ein Snack, wo du dann gleich am ersten Abend loslegen kannst.

Was ich auf jeden Fall machen würde, 1 Liter Wasser mit dazugeben. Ich hatte schon öfter die Erfahrung, ich bin dann nach Mitternacht mit dem Flugzeug usw. erst angekommen. Und dann ist kein Wasser da. Dann sind die Läden möglicherweise zu. Und ich habe da keine Lust irgendwie noch einen Kilometer rumzulaufen. Wenn Wasser da ist, dann macht das einen großen Unterschied. Die meisten machen es nicht. Bei den meisten ist es leer. Das sind Dinge, die einen großen Unterschied machen.

Tipp Nr. 3: Professionelle Bilder

Verwende unbedingt professionelle Bilder von deinem Apartment und lass einen professionellen Fotografen ran. Man sieht den Unterschied, ob es einfach mit Smartphone ist. Auch wenn du ein gutes Gefühl hast, lass einen Fotografen ran. Diese Investition bekommst du schnell wieder zurück, denn auch dadurch sticht dein Apartment raus. Die Bilder sind äußerst wichtig. Sie sollten dann auch nachbearbeitet werden. Man sieht den Unterschied ob es professionelle Bilder sind oder nicht.

Tipp Nr. 4: Herzliche Kommunikation

Dann ein Tipp von der Kommunikation. Achte auf eine herzliche Kommunikation. Sag auch „Schön, dass du da bist. Wir freuen uns wirklich sehr. Wir geben unser Bestes, um dir ein tolles Airbnb-Erlebnis zu machen und sind für Feedback auch sehr offen und haben hier ein paar Hinweise.“ Und dann kann man das Ganze auflösen. „Wir haben Bioshampoo, wir haben Duftkerzen usw.“ Da kann man dann solche Dinge mit reingeben, so dass die Leute sagen „Ja ok, das ist durchdacht. Die haben sich Gedanken gemacht. Das ist mit Bewusstsein initiiert.“

Also da geht es wirklich um das Erlebnis dahinter und dann hat man schon einen sehr, sehr guten Eindruck. Dann freuen sich die Leute schon drauf. Dann muss man die Versprechen natürlich auch erfüllen im Nachhinein.

Tipp Nr. 5: Beim Check-In und -Out nachfragen

Noch ein wichtiger Kommunikationstipp u. zw., am Tag des Check-Ins auch nachfragen „Hey, hat der Check-In, hat hier alles geklappt? Auch wenn irgendwie was fehlt, bitte gib uns Bescheid. Auch gerne Feedback geben. Wir versuchen immer Dinge zu verbessern.“ Da einfach freundlich nachfragen. Das macht einen Unterschied, denn man hat das Gefühl, die kümmern sich wirklich um einen. Das macht einen Unterschied.

Am Schluss, beim Check-Out, kann man dann noch mal nachfragen, „Ja, wie hat es dir gefallen? Falls es Dinge gibt, die wir verbessern können, schick uns gerne eine Nachricht, damit wir es optimieren können. Wenn du der Meinung bist, dass eine 5-Sterne-Referenz angemessen ist, oder wenn es dir richtig gut gefallen hat, dann freuen wir uns über eine 5-Sterne-Referenz.“ So etwas in der Art. Das kann man dann einfach schön formulieren und somit die Gäste dazu motivieren, gute Referenzen zu geben. Damit kannst du evtl. auch erreichen, dass wenn dir vielleicht irgendwie etwas fehlt in deinem Apartment, dass die Gäste all die negativen Sachen in einem direkten Feedback geben. Dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass zwei, drei, vier Sterne Referenzen kommen extrem gering. Vor allem wenn wir uns eh über alle Details Gedanken gemacht haben. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir vor allem 5-Sterne-Referenzen erhalten ist sehr, sehr groß. Das sind die Unterschiede.

Aber es gibt noch viel, viel mehr Details.

Wenn du noch mehr über die Details erfahren möchtest, trag dich in unseren Verteiler ein und wir informieren dich über unser nächstes Community Training zum Thema eigenes Airbnb-Business aufbauen, hohes passives Einkommen.

Wichtig, YouTube-Kanal abonnieren.

Kanntest du das Airbnb-Business bereits? Was sagst du mit dazu? Hast du Fragen dazu? Schreibe es in die Kommentare des Videos mit rein. Ich lese alle, ich beantworte alle.

Teilen, liken, kommentieren, auch gerade für private Kanäle wie bei uns wichtig, und dass noch mehr Menschen einfach wissen, was wir in unserer Community alles Interessante machen, wo wir finanzielle Freiheit und passives Einkommen immer wieder aufs Neue trainieren.

Ich freu mich darauf, wenn du nächsten Freitag wieder mit dabei bist. Trage dich auch hier in unserem  Klartext-E-Letter ein, damit du keinen unserer Tipps verpasst.

Lebe deine finanzielle Freiheit in einer starken Community bei uns.

Dein Thorsten Wittmann®

Hier findest du unsere Links:

Airbnb-Training: https://thorstenwittmann.com/airbnb

Anmelden Airbnb: https://thorstenwittmann.com/airbnbanmelden

Jeden Freitagstipp: https://thorstenwittmann.com/e-letter/

 


Damit du keinen unserer Tipps und Tricks verpasst, trage dich in unseren legendären Klartext-E-Letter ein: