Auswandern, Plan B und hohes passives Einkommen

  • 31. August 2018

Paraguay: Auswandern, Plan B, hohes passives Einkommen, steuerfrei leben, ganz interessante Aspekte und das durchleuchten wir heute gemeinsam.

More...

Thorsten Wittmann (TW): Wir stellen die neue Community-Reise nach Paraguay vor. Im Interview Jannik Mayer, Investor und inzwischen auch ein sehr guter Freund von mir.

Es geht um Paraguay. Das ist definitiv jedenfalls ein hochinteressantes Land, wo man sehr, sehr spannende, interessante Dinge machen kann. Stichwort „Auswandern“. Wo man sehr günstig leben kann, wo man sehr, sehr einfach und schnell einen Plan B umsetzen kann. Für diejenigen, die vielleicht auch so denken, wer weiß, wie es mit der Euro-Problematik und manchen Dingen vielleicht in Europa weitergeht. Thema „Steuerfrei leben“. Kann man ganz legal in Paraguay umsetzen. Und so hat sich auch mit sehr spannenden Investments mit hohem passivem Einkommen unsere Community-Reise nach Paraguay ergeben. Und du, Jannik, du warst bei der ersten Reise mit dabei. Du hast also einfach mal mit ausprobiert, bist mitgekommen. Vielleicht kannst du einfach mal ein bisschen was dazu sagen. Was hat dich denn bewogen nach Paraguay zu fliegen? Weil am meistens denkt man doch so: „Paraguay? Hm? Kann mir gar nicht so richtig vorstellen, wie ist es dort“. Was hat dich denn bewogen mitzukommen?

Jannik Mayer (JM): Also, erstmal war das eine super spontane Entscheidung hier mitzukommen. Als wir uns kennengelernt haben auf dem Seminar in Kreta, hast du begeistert von Paraguay erzählt. Mich hat Südamerika schon immer interessiert. Die Sprache, die Kultur, das Land. Und zusätzlich habe ich schon seit geraumer Zeit nach alternativen Investments geschaut. Wo ich mir einen passiven Cashflow aufbauen kann, um mein Portfolio zu diversifizieren. Und da habe ich das als optimale Möglichkeit gesehen einmal reinzuschauen. Außerdem ist natürlich das Thema Plan B, Steuerfreiheit sehr interessant. So bin ich dazu gekommen.

TW: Waren da so ein paar Dinge, die dich bei der Reise überrascht haben und du gesagt hast: „Das hätte ich jetzt gar nicht gedacht“?

JM: Ja, definitiv. Also, ich wusste im ersten Moment nicht ganz genau, auf was ich mich dann im Endeffekt darauf einlasse. Es war immer auch sehr interessant mit den Menschen zusammenzukommen, mit Gleichgesinnten unterwegs zu sein. Da haben sich auch tolle Kontakte daraus ergeben, die bis heute noch intensiv bestehen. Ja, das war sehr interessant.

TW: Ich sage mal auch „verblüfft“ über die Gruppendynamik, die bei der ersten Reise auch so daraus entstanden ist. Und da waren ja interessante Menschen dabei. Ich sag mal so, wir haben bei uns in der Community nicht oft so junge Flitzer, die so schnell reich werden, sondern das sind schon Menschen, die auch im Leben stehen und die sich einfach Gedanken machen über das Leben und wie macht man es weiter. Und jeder hat einen anderen Background und andere interessante Dinge zu teilen. Also, das fand ich auch sehr, sehr interessant, wenn man da auch mal mehrere Tage Zeit hat zusammen Zeit zu verbringen. Du hast mir vorher noch erzählt, was dir ganz besonders gut gefallen hat. Das waren die „Iguazú-Wasserfälle“. Vielleicht kannst du ein-zwei Sätze dazu sagen?

JM: Diese Naturgewalt von den Wasserfällen, das Rauschen und auch diese Energie, die man da wirklich spürt im Körper, die darunter purzelt von dem Wasserfall. Das ist unbeschreiblich. Das muss man selber erlebt haben.

TW: Ja, wir sehen uns da nämlich genau die „Iguazú-Wasserfälle“ und den „Itaipu-Staudamm“ an, der der größte Staudamm der Welt ist. Also, es ist sehr interessant. Wir haben uns natürlich dort auch Investments angesehen. Das ist ja auch ein interessanter Baustein von der Reise. Das war es für mich auch selber. Ich bin 2012 zum ersten Mal nach Paraguay gekommen und habe da auch selber für mich persönlich Investments recherchiert. Eigentlich ist so die ganze Reise aus eigenem Bedarf entstanden. Das ist auch ganz interessant. Jetzt hast du auch mal die Investments vor Ort gesehen. Wie war denn dein Eindruck von den Investments, von den handelnden Personen?

JM: Du bist ja kein Reiseveranstalter, aber das war schon „Experten würdig“ und von A bis Z fein organisiert, sehr, sehr strukturiert. Die Investments wurden wirklich äußerst professionell vorgestellt. Sehr vertrauenswürdig. Alle Daten und Fakten wurden auf den Tisch gelegt. Für mich war das sehr transparent. Für mich war sehr wichtig, mich davon persönlich zu überzeugen, mir das selbst anzuschauen. Und das hat sich gelohnt.

TW: Ja, super Möglichkeit. Man sagt vielleicht „ja, ich muss jetzt unbedingt nach Paraguay fliegen“. Aber somit ergibt sich dann einfach die Möglichkeit das transparent vor Ort anzuschauen. Das ist einfach mal spannend, wenn man selber sieht, wie nach einem Jahr die Bäume schon vier Meter hoch sind. Wenn man die Immobilien wirklich vor Ort sieht. Wenn man die Orangen sieht. Dann ist es spannend.

JW: Ja!

TW: Jetzt Hand aufs Herz, wenn du jetzt mit deinem guten Freund sprechen würdest über die Reise, was würdest du ihm sagen und würdest du ihm die Reise empfehlen?

JM: Habe ich bereits gemacht. Ich habe meinem Freund und meiner Familie natürlich begeistert von Paraguay erzählt. Natürlich ist das in erster Linie für die nicht sofort ersichtlich, die müssen das auch prüfen und anschauen. Es ist ein unbekanntes Land noch in Europa vielleicht, aber definitiv würde ich meinem Freund und meiner Familie empfehlen sich das selbst anzuschauen und das zu prüfen als Plan B, oder vielleicht doch als Plan A. Es ist wahnsinnig spannend. Also, ich bin sehr begeistert und erzähle auch immer noch sehr erfreut davon.

TW: Ich muss sagen, ich persönlich auch. Und das war so, wie gesagt, als Eigenrecherche erstmal entstanden. Ich finde es auch immer sehr spannend und bin immer gerne in Paraguay. Es ist ein tolles Land. Was ich sehr schön finde, es ist einfach so, wie kann man sagen, so ein Freiheitsland. Man wird da nicht überall eingeschnitten und überall Vorschriften bis in jedes kleinste Detail. Man kann einfach in Ruhe dort sein. Und das finde ich sehr, sehr sympathisch. Das ist eben vielleicht nicht mehr überall inzwischen auf der Welt, leider. Okay, soviel dazu.

Jannik, vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, unserer Community ein bisschen was über Paraguay mit vorzustellen. Und gerne dann mehr Infos zur aktuellen Reise unterhalb von dem Video einfach ansehen. Ich würde mich freuen, wenn wir uns dort in Paraguay sehen. Wir werden wieder eine ausgebuchte Reise haben. Wie schon bei der ersten Reise, haben wir auch bei der zweiten, dass sie jetzt auch schon mehrere Monate vorher ausgebucht ist. Also, am besten zeitnah entscheiden für diejenigen, die sich wirklich interessieren. Ich würde mich freuen, wenn wir uns dort in Paraguay sehen.

Teilen, liken Sie gerne dieses Video. Viele Menschen wissen überhaupt nicht, was es in Paraguay alles gibt. Dann erfahren noch mehr Menschen, was es für interessante Möglichkeiten dort gibt, die wirklich Horizonte öffnen können. So war auch eine Teilnehmerin dabei, wirklich so begeistert, die mir dann auf WhatsApp geschrieben hatte, dass das ihr wirklich neue Perspektiven für das Leben eröffnet hat. So kann es gehen. So eine simple Reise. Das kann ich sagen von den Feedbackstimmen her, dass es für einige, oder für viele ein unvergessliches Erlebnis sein wird.

Damit Sie keinen unserer Tipps und Tricks verpassen, tragen Sie sich in unseren legendären Klartext-E-Letter ein: