Konto im Ausland

Die 5 wichtigsten Kriterien, die du wissen solltest, wenn du ein Konto im Ausland eröffnen möchtest.

More...

Außerdem sehen wir uns einen Insider-Tipp an, ein Land, von dem du vermutlich bis dato in diesem Kontext noch nichts gehört hast.

3 elementare Gründe für ein Auslandskonto

Warum sollte uns das Thema „Auslandskonto“ überhaupt interessieren? Warum spielt das inzwischen eine Rolle? Ganz einfach.

Auslandskonto 3 Gründe

 1. Enteignungsschutz

Erste Enteignungen in der EU haben gezeigt, wo die Reise hingeht. Wir hatten historisch auch gerade in Ländern wie Deutschland, Österreich immer wieder Enteignungen bspw. im Bereich Immobilien oder auch bei Vermögensabgaben. Wenn die Politik mit dem Rücken zur Wand steht, dann haben wir sehr, sehr häufig gesehen, dass diese zu Enteignungen gegriffen haben und somit das hart ersparte Geld von Bürgern bspw. auch von dir, dann nehmen können. Das haben wir leider schon sehr, sehr oft in der Historie erlebt. Gerade erst auf Zypern in 2013 in der EU vor ein paar Jahren. Das sollten wir nicht vergessen. Und das ist der Standardfall, wenn es wieder in diese Richtung geht.

2. Diskretion statt „gläserner Bürger“

Automatisierter Datenabgleich ist inzwischen in vielen Ländern bereits normal. Das werden wir uns als einen der 5 Punkte dann auch gleich ansehen. D. h. der Finanzbehördenbeamte von nebenan kann alles ansehen, welche Transaktionen man wie und wo getätigt hat. Ich persönlich finde, eine Privatsphäre ist ein Grundrecht von Menschen und sollte nicht angetastet werden. Und sehe das eben auch als Punkt, den man berücksichtigen sollte. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Ich persönlich finde, das ist ein wichtiger Punkt, den man bei seinen privaten Sachen haben sollte.

3. Geographische Streuung und Diversifikation 

Nicht alles auf einem Platz zu haben, nicht alles in einem Land und in einer Union bspw. wie in der Europäischen Union, sondern das Vermögen in verschiedenen Ecken dieser Welt zu deponieren, halte ich für sehr sinnvoll. Diese Strategie bringt mehr Sicherheit.

Ein paar wichtige Anmerkungen zu Auslandskonten. Ein Auslandskonto selbst ist nicht illegal. Es ist ganz wichtig das abzugrenzen. Es ist illegal bspw. Steuerhinterziehung zu betreiben und Gewinne, die man einfährt, nicht zu besteuern und über ein Auslandskonto laufen zu lassen. Das kann früher oder später auffliegen. Das ist definitiv nicht empfehlenswert! Gerade auch der Datenabgleich zwischen den Ländern nimmt eher zu, als dass es abnimmt … auch das unbedingt berücksichtigen. Also das Auslandskonto nicht für illegale Zwecke nutzen. Aber für die genannten 3 Dinge, die wir uns gerade angeschaut haben, sind Auslandskonten sehr, sehr gut. Enteignungsschutz, Diskretion und geografische Sicherheit und Streuung.

Die 5 wichtigsten Kriterien für ein Auslandskonto

Auslandskonto 5 Kriterien

Nr. 1: Stabiles Land und Bank

Es ist wichtig, ein stabiles Land und eine stabile Bank auszuwählen. Ganz klar. Das ist eine Grundbasis. Man sollte sich anschauen, in welches Land man sein Geld transferiert. Man sollte sein Geld nicht in jedes X-beliebige Land transferieren. Auch bei den Banken sollte man natürlich darauf achten, ob es stabile Banken sind, oder eher weniger und ob sie zu den eigenen Bedingungen passen.

Nr. 2: Datenabgleich und Diskretion

Mit dem OECD (Organization for Economic Cooperation and Development), CRS (Common Reporting Standard) ist es inzwischen bei sehr, sehr vielen Ländern, über 90 Ländern dieser Welt der Fall, dass Daten automatisiert auch mit dem Finanzamt vor Ort abgeglichen werden. Da sind bspw. auch Länder dabei wie Schweiz und Singapur, wo es diese Diskretion nicht mehr gibt. Also, wo es kein Bankengeheimnis mehr gibt. Dies sind zwar sichere Finanzplätze, aber gerade, wenn man Diskretion haben möchte, dann sollte man das berücksichtigen und nach dem aktuellen Stand jeweils schauen, unter welchen Ländern die Daten abgeglichen werden.

Nr. 3: Kontoführungsgebühren

Die Kontoführungsgebühren sollten nicht zu teuer sein. Gerade wenn man eben keine 6- oder 7-stelligen Beträge investiert, dann können internationale Bankgebühren durchaus weh tun. Denn in Deutschland, Österreich sind die relativ günstig, da sind wir relativ verwöhnt. Während es in vielen Ländern wiederum der Fall ist und auch gerade bei größeren Banken, dass man schnell 20, 30, 50 Euro und mehr Kontoführungsgebühr pro Monat hat und Überweisungen schnell mal 20, 30 Euro und mehr pro Überweisung kosten. Das ist nicht unüblich im internationalen Bereich. Also, deswegen auch immer Blick auf die Kosten werfen und sich hier informieren.

Nr. 4: Einfachheit der Konto-Eröffnung

Wie einfach ist es ein Konto zu eröffnen? Bei manchen Banken muss man sich inzwischen schon fast förmlich ein Bein ausreißen und sehr, sehr viel Dokumentation erledigen, weil diese immer restriktiver werden. Also, man muss sich förmlich ausziehen, damit man überhaupt ein Konto eröffnen kann. Und es kann sehr, sehr kompliziert sein. Manchmal muss man vielleicht um die halbe Welt reisen. Auch hier kommt es natürlich darauf an, um welches Land es sich handelt. In vielen Ländern, wie bspw. Norwegen, Dänemark, die auch interessant sind, ist es dann schwierig ein Konto zu eröffnen. Teilweise muss man wirklich dort leben. Da wird es natürlich irgendwann komplizierter. Auf diese Details sollte man ein Augenmerk legen.

Nr. 5: Gängige Kreditkarten

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Bereich Kreditkarten. Je einfacher man dann auch wieder an sein Geld rankommt, bspw. über Kreditkarten, desto besser ist es natürlich. Die gängigen Kreditkarten sollten da auf jeden Fall mit dabei sein, d. h. MasterCard und/oder Visa und/oder American Express.

Ein Land, das diese Kriterien erfüllt: Georgien

Ein Land, das diese Voraussetzungen, die wir uns gerade anschauen, sehr, sehr gut erfüllt, und dass du vermutlich noch gar nicht bis dato auf dem Bildschirm hattest, das ist Georgien. Es erfüllt diese Punkte sehr, sehr gut. Ein politisch sehr stabiles Land, sehr guter Finanzplatz, wohin sich dieses Land entwickelt hat. Es nimmt nicht teil am OECD Datenabtausch. Das heißt Finanzbehörden bekommen keine Meldung dazu. Ergo ist es nach aktuellem Stand ein sehr diskretes Konto

Und es ist sehr einfach ein Konto in Georgien zu eröffnen. Man braucht wirklich nur seinen Reisepass. Ich habe es letztes Jahr getestet. Von dem her kann ich es aus eigener Erfahrung sagen. Es funktioniert wirklich nur mit dem Reisepass vor Ort. D. h. man muss einmal vor Ort kommen, aber das ist relativ unkompliziert. Ein Flug liegt bspw. bei knapp 200-300 EUR, ab dem deutschsprachigen Raum. Man kommt sehr schnell, sehr einfach hin.

Tiflis Georgien

Tiflis ist eine faszinierende, kulturell beeindruckende Metropole. Ich kann also sehr empfehlen, sich auch diese Metropole einfach mal anzuschauen. Das Land ist sehr sicher zu bereisen. Es ist in kultureller und touristischer Hinsicht äußerst interessant und birgt definitiv sehr viel Kultur in sich.

Des Weiteren kann man hier wirklich innerhalb von bspw. einer Dreiviertelstunde ein Konto eröffnen und dann am nächsten Tag die Visa oder MasterCard abholen. Man kann bspw. auch am Wochenende sogar zwei Konten bei unterschiedlichen Banken hier eröffnen. Das ist also wirklich möglich. Die Kontoführungsgebühren sind sehr niedrig im internationalen Vergleich. Es ist allgemein ein sehr günstiges Land mit sehr niedrigen Lebenshaltungskosten, weshalb es also für das Thema Auswandern, Plan B auch durchaus interessant sein kann. Online-Banking funktioniert ausgesprochen einfach. Man soll die Grundkenntnisse für Englisch mitbringen für das Online-Banking bzw. für die Konten-Eröffnung. Dann steht dem nichts entgegen, zumindest nach aktuellem Stand. Also, Georgien ist ein höchst spannendes Land, das viele Menschen gar nicht auf ihrer Landkarte haben.

Wie du dich vielleicht erinnern wirst, hatten wir unseren Comm unity-Networking-Tag letztes Jahr in Zypern mit einem Yacht-Tag. Damit wir das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden können und da diese Themen Enteignungen und Auslandskonto extrem häufig in unserer Community angesprochen werden, haben wir unseren nächsten Community-Networking-Tag dieses Jahr im Juni in Georgien geplant. Dort werden wir uns genau dieses Thema anschauen, u. zw. „Auslandskonto eröffnen“. Und da werden wir an einem verlängerten Wochenende in Tiflis, wie gesagt eine wunderschöne Stadt, zwei Konten gemeinsam eröffnen. Du wirst tolle Menschen aus unserer Community treffen und wir haben dort eine tolle Zeit und sehen auch wirklich ein wunderschönes Land etwas genauer an. Diejenigen, die auch länger bleiben möchten, die können es natürlich gerne tun. Also, sehr, sehr spannend dort in Georgien. Kann ich sehr empfehlen. Ich freue mich darauf! Ich habe das, wie gesagt, letztes Jahr getestet. Es funktioniert hervorragend mit Konto, Kreditkarten etc. Von dem her machen wir das nun gemeinsam mit unserer Community. Es würde mich sehr freuen, wenn du dort mit dabei bist, wenn wir uns dort in Georgien gemeinsam treffen. Alle Infos zum Georgien-Konto kannst du gerne hier bzw. unter diesem Beitrag finden.

Kommentiere, like, teile gerne diesen Beitrag und das zugehörige Video. Viele Menschen wissen gar nicht, dass es solche Dinge überhaupt gibt. YouTube-Kanal abonnieren, das Glockenzeichen dann nicht vergessen, damit du die Benachrichtigungen erhältst. Besuche auch gerne unsere anderen Social-Media-Accounts, die du unter dem Beitrag finden kannst.

Wir sehen uns nächsten Freitag wieder zur nächsten Ausgabe von Faszination Freiheit. Ich freue mich auf dich! Damit du keine Episode verpasst, auch hier im Klartext-E-Letter mit deiner E-Mail-Adresse eintragen.

Bis nächsten Freitag!

Lebe deine finanzielle Freiheit!

Dein Thorsten Wittmann ®

Hier findest du unsere Links:

Infos Georgien-Konto: https://www.thorstenwittmann.com/georgien-info

Keinen Freitagstipp verpassen: https://thorstenwittmann.com/e-letter



Damit du keinen unserer Tipps und Tricks verpasst, trage dich in unseren legendären Klartext-E-Letter ein:

Ähnliche Beiträge

Investment Fehler – Warum dich FOMO richtig viel Geld kostet?

Investment Fehler – Warum dich FOMO richtig viel Geld kostet?

Whisky als Geldanlage – Mit Alkohol zur finanziellen Freiheit?

Whisky als Geldanlage – Mit Alkohol zur finanziellen Freiheit?

Georgien – Legales Auslandskonto eröffnen

Georgien – Legales Auslandskonto eröffnen

Depot – Wie sicher ist dein Geld bei einem Bankencrash

Depot – Wie sicher ist dein Geld bei einem Bankencrash