Die 5-Flaggentheorie bedeutet grenzenlose Freiheit.

More...

Auf den ersten Blick hört es sich schon fast zu gut an, um wahr zu sein. Keine Steuern zahlen, in den schönsten Ländern dieser Welt leben, sichere und profitable Investments rund um den Globus und grenzenlose Freiheit.

Nun gut, es ist deutlich leichter gesagt als getan. Mit der richtigen Planung jedoch absolut machbar. Daher schauen wir uns heute die Flaggentheorie genauer an. Wir zeigen dir auch, wie du sie nur teilweise umsetzen kannst für beispielsweise mehr Vermögensschutz oder Sicherheit, ohne gleich in ein Extrem reinzugehen.

Was ist die Flaggentheorie?

Grundsätzlich kann man 5 Lebensbereiche auf 5 verschiedene Länder, also 5 Flaggen aufteilen und dadurch seine Freiheit deutlich erhöhen. Dies hat einige Vorteile gegenüber dem klassischen Konzept, alle 5 Lebensbereiche in einem Land zu haben. Besonders in einem Land, in dem es irgendwann in eine Richtung geht, die man nicht möchte.

 Die Flaggentheorie ist ein spannendes Konzept, das schon tausenden Menschen zu mehr (finanzieller) Freiheit verholfen hat. Schauen wir uns an, wie auch du sie (zumindest teilweise) in dein Leben implementieren kannst.


Flagge Nr. 1: Reisepass

Hier gibt es Bessere und weniger Gute. Weniger gute Reisepässe sind solche, mit denen man in sehr vielen Ländern ein Visum benötigt, um einzureisen. Generell sind die deutschsprachigen Länder Deutschland, Österreich, Schweiz, die EU im Allgemeinen, sehr positiv. Mit diesen kann man gut visumsfrei leben und reisen.

Es gibt auch Länder, die aus Visumssicht gut sind, wie bspw. die USA, die jedoch andere Nachteile wie eine weltweite Steuerpflicht haben und man den Reisepass erst abgeben müsste, um steuerfrei leben zu können. Das ist in deutschsprachigen Ländern nicht der Fall und du hast schonmal einen guten Start in die Flaggentheorie!

Flagge Nr. 2: Wohnsitz

So schön ein deutscher Wohnsitz in manchen Fällen auch sein mag, so hat er uns in der Vergangenheit doch oftmals daran gehindert, noch mehr aus unserem Leben und auch aus unserem Geld zu machen.

Was die Wenigsten wissen ist, dass es knapp 60 Länder gibt, in denen man keine Einkommenssteuer zahlt und auch Auslandseinkünfte nicht steuerpflichtig sind. Darunter zählt auch das Freiheitsland Paraguay. Man kann hier legal steuerfrei leben bzw. Inlandseinkünfte werden mit etwa 10 % besteuert. Sehr fair, wenn man bedenkt, in welcher Höhe der deutsche Fiskus zuschlägt.

Auslandseinkünfte sind legal 100 % steuerfrei, wenn man hier seinen Wohnsitz hat: z.B. Einkünfte aus Investments, Business, Trading, etc.

Du könntest theoretisch auch über Freelancer-Plattformen Aufträge annehmen und online Arbeiten zu deutschem Lohn übernehmen.

Sieh die Flaggentheorie hier als Ende der Eindimensionalität, die dir eine neue Sichtweise an die Hand gibt. Du wirst sicher merken, wie großartig das Gefühl ist, die Welt dein Zuhause nennen zu dürfen und dabei zu erkennen, was Freiheit wirklich bedeutet.

In Zeiten der Globalisierung und der Chancen, die sich weltweit bieten, lohnt es sich, diese zu nutzen und sich nicht mehr an einen Ort zu binden. Der Punkt Steuern ist hier ein besonders relevantes Thema, das bei der Entscheidung der richtigen Flagge gründlich zu prüfen ist.

Flagge Nr. 3: Firmensitz

Der Firmensitz ist ein besonders spannender Punkt der Flaggentheorie. Deutschland ist in Sachen Bürokratie und Steuerlast mittlerweile ein absolutes Chaos. Kaum ein Land hat so viele und komplexe Regularien wie wir und der Blick über die Grenze hinweg macht in den meisten Fällen durchaus Sinn.

Man kann es so einrichten, dass es verwaltungstechnisch einfacher ist und beispielsweise auch das Haftungsthema reduziert wird.

Die großen Konzerne machen das ähnlich beim Thema Steuern. Hier muss jeder selbst entscheiden, wie er das handhaben möchte. Möglichkeiten gibt es, sowohl für die Großen als auch für die Kleinen. Bei Firmensitzen können bspw. interessant sein: die Vereinigten Arabischen Emirate, Panama, die Seychellen, USA etc. Das könnte z.B. auch eine amerikanische LLC sein, was viele Menschen nicht wissen.

Wichtig ist hier jedoch, dass du es sauber aufziehst und nicht in irgendwelche Graubereiche absteigst. Ein Haus auf schlechtem Grund zu bauen, funktioniert nicht und wird dir irgendwann auf die Füße fallen.

Du solltest hier auch zwischen deiner persönlichen Besteuerung und der, deines Unternehmens unterscheiden. Eine Firma in einem anderen Land schützt dich nicht davor, Steuern in Deutschland zu zahlen, wenn du weiterhin dort lebst.

Zwar gibt es Konstrukte, die die Steuerlast reduzieren können, jedoch würde das den Rahmen dieses Artikels sprengen.

Flagge Nr. 4: Investments

Es bringt mehr Sicherheit, wenn man seine Investments auf verschiedene Länder streut. Interessante Länder können hier bspw. Kanada, Hongkong oder Singapur sein. Außerdem liegen sie außerhalb der EU, sodass die europäischen Regierungen keinen Zugriff darauf haben. Wichtig ist ebenfalls, nicht nur auf Bankkonten zu streuen, sondern mit Sachwerten, wie z.B. Edelmetalle, Immobilien, Diamanten, Kunst, Whisky. So ist man international bestmöglich diversifiziert.

Bezüglich Immobilien sollte man in Deutschland etwas vorsichtiger sein. Hier sind die Immobilienpreise stark angestiegen in den letzten Jahren und der ganze Markt ist sehr überhitzt. In Ländern wie Kolumbien, Paraguay und Co. kann man hingegen schon ab kleinen Summen Grundstücke kaufen und hat noch eine Chance auf Wertentwicklung.

Wichtig ist die Qualität der Informationen für dich. Es gibt viele schwarze Schafe, die dir nur etwas auf Provisionsbasis verkaufen wollen. Auch klassische Steuerberater werden dir niemals die exklusiven Informationen verraten, da sie sie entweder nicht besitzen oder daran nichts verdienen.

Informiere dich daher sehr genau und sei selbst dein bester Berater! In unserem exklusiven Geldtraining geben wir übrigens kostenfrei Wissen weiter. Du solltest es dir unbedingt anschauen, wenn du dich für Investments, Freiheit und/oder Internationalisierung interessierst.

Die Möglichkeiten, sich seriös ein Bild davon zu machen, mit welchen Investments das eigene Geld ans Arbeiten gebracht wird, sind größer als jemals zuvor. Es lohnt sich jedoch, stets den Blick dafür zu behalten, dass eine langfristige Strategie zugrunde liegt und du dich nicht von den einzelnen Informationen zu sehr leiten lassen solltest.

Flagge Nr. 5: „Spielplatz“

Du kannst das Konzept der Flaggentheorie sogar als „perpetual traveler”, ewiger Reisender, umsetzen. Das bedeutet, dass man in den meisten Ländern 3 Monate, in manchen sogar 6 Monate bleiben kann, ohne dass man ausreisen oder eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen muss.

Bei einigen Ländern kann man sogar nur kurz über die Grenze und dann wieder einreisen, um erneut 3 Monate zu erhalten. Es gibt hier sehr viele Möglichkeiten. So kann man in einigen Ländern wohnen oder eben dort sehr viel Zeit verbringen, ohne dass man direkt steuerpflichtig wird.

Die Philippinen sind ein interessantes Beispiel, wo man einfach nur aus- und dann wieder einreisen kann.

Ansonsten ist unsere 5. Flagge der Flaggentheorie der Ort, an dem du es dir gut gehen lässt. Wenn du beispielsweise in Panama oder Paraguay deinen Wohnsitz hast, suchst du dir einfach noch ein weiteres Land, welches du gerne bereist. Dort, wo du einfach Spaß hast, gerne Urlaub machst und das Leben genießen kannst.

Flagge Nr. 6: Bankkonto

Dann gibt es an sich auch noch eine 6. Flagge, sozusagen eine Extra-Flagge. Das ist das Thema Bankkonten. Falls man auch das Thema Investments weiter streuen möchte, kann man Bankkonten auch als eigenen Bereich sehen. Hier sind auch die Länder interessant, die im Bereich Investments interessant sind. Also sichere, stabile Finanzplätze, wie bspw. Kanada, Singapur, Hongkong.

Man kann sein Leben so gestalten, dass man alle Bereiche optimiert, wenn man das möchte. Oder man legt sich vielleicht 2 Flaggen, 3 Flaggen oder 4 Flaggen an. Das passiert nicht von heute auf morgen. Aber es ist etwas, was man langfristig planen kann, um deutlich mehr Freiheit in seinem Leben umzusetzen.

Alle 6 Punkte zur Flaggentheorie

Ein Nomadenleben – Fallbeispiel Max

Im Verlauf des Artikels haben wir uns verschiedene Möglichkeiten zur Aufteilung der Flaggen angeschaut. Du kannst den Grad der Internationalisierung absolut selbst bestimmen. Für Menschen, die dieses Konzept jedoch maximal ausreizen wollen, ist das Nomadenleben die perfekte Lösung.

Wir im Team Thorsten Wittmann leben selbst teilweise als digitale Nomaden.

Dieses Leben ist bestimmt nicht für jeden geeignet, bietet aber eine vollkommen neue Art der Freiheit. Der Fokus ist: Geh dorthin, wo du gut behandelt wirst und dich wohlfühlst. In dieser Lebensform werden Steuern deutlich reduziert oder ggf. sogar komplett gestrichen und dein Leben findet auf der ganzen Welt statt.

Du kannst dir die besten Länder für die einzelnen Flaggen aussuchen und ein Leben nach deinem eigenen Motto errichten.

Für ein konkretes Beispiel nehmen wir Max. Er ist ein junger Mann, der sein Leben genießen und die nächsten Jahre als Nomade reisen will. Er lebt aktuell in München und hat das Steuern zahlen in Deutschland satt, da ihm die entgegengebrachte Leistung sein Geld nicht wert ist.

Er lernt also etwas zur Flaggentheorie und macht sich Gedanken, welche die besten Länder für seine Bedürfnisse sind. Nachdem er sich reichlich Informationen eingeholt hat, will er seinen Wohnsitz nach Paraguay verlegen und dort seine erste Flagge platzieren.

Sein Vermögen will er im nächsten Schritt auch internationalisieren. Panama ist beispielsweise ein super Ort für Investments, weshalb er sich hier einige Immobilien und Grundstücke anschaut. Um sein Geld auch aus der EU zu schaffen, legt er sich ein Bankkonto in Georgien und Liechtenstein zu. Nach einiger Recherche sind das für ihn die besten Länder, um ein Konto außerhalb der EU zu führen.

Zwar hat er mit Paraguay schon einen Wohnsitz in einem Land, jedoch möchte er als Absicherung noch eine weitere Staatsbürgerschaft erlangen. Dies passt perfekt zu seinem Lebensstil und Max setzt sich mit seinen Möglichkeiten und Strategien auseinander.

Über den Newsletter von Thorsten Wittmann erfährt er immer wieder über tolle Angebote und Fachvorträge von den branchenführenden Experten. Dadurch wird die Theorie für ihn gelebte Praxis.

Nach einem Jahr konnte Max aus Deutschland raus, seine Flaggen in den verschiedenen Ländern platzieren und lebt ein Leben in maximaler Freiheit. Sein Vermögen ist gestreut und sein Unternehmen hat er in ein Land verlegt, das ihn nicht mit Regularien oder Steuern erdrückt.

Für wen ist die Flaggentheorie?

Am Fallbeispiel Max haben wir jetzt schon einen konkreten Fall auslesen können. Es gibt jedoch noch deutlich mehr Möglichkeiten, die die Flaggentheorie mit sich bringt. Wenn du beispielsweise nicht die ganze Zeit reisen willst oder der Sprung in diesen Lebensstil zu groß ist, gibt es auch andere Optionen, wie du deine Freiheit leben kannst. 

Das Schöne an der Flaggentheorie ist nämlich, dass sie maximal flexibel ist. Du kannst sie nutzen, um mehr Geld für dein Vermögen zu behalten, Freiheit zu erlangen oder auch einfach dein Unternehmen mit weniger Einschränkungen führen zu können. Die Welt liegt dir zu Füßen.

Von daher würden wir behaupten, die Flaggentheorie ist für absolut jeden geeignet, der mehr Geld, Sicherheit oder Freiheit erlangen will.

Es ist tatsächlich auch umsetzbar, wenn du weiterhin in Deutschland bleiben willst. Zwar dann als eine Art Light-Version, jedoch lassen sich bestimmte Elemente immer wieder einbringen. Es hält dich beispielsweise nichts davon ab, Investments in Ländern zu tätigen, wo die Immobilienpreise noch nicht überhitzt sind. Oder ein (legales) Bankkonto im Ausland als Ergänzung, um dein Geld zu schützen und ein Vermögen aufzubauen.

Der Ursprung: Die drei Flaggen Theorie

Wenn wir uns schon mit den unterschiedlichen Ausprägungen der Flaggentheorie beschäftigen, führt kein Weg am Grundgedanken des Erfinders, Harry Schultz, dran vorbei. Er hat das Konzept ins Leben gerufen und seine Idee auf drei fundamentalen Annahmen aufgebaut.

  • Sei dort Staatsbürger, wo Auslandseinkommen nicht besteuert wird
  • Habe deine Unternehmungen und Vermögen in stabilen Steuerparadiesen
  • Lebe als Tourist in einem Land, wo deine Tätigkeit wertgeschätzt wird

Staatsbürgerschaft

Einige Punkte haben wir in dem Artikel schon beleuchtet, jedoch gehen wir hier nochmal kurz ins Detail, da sie das Fundament von allem bilden.

Es gibt 3 Arten von Besteuerung, die Regierungen auf ihre Untertanen anwenden: Territorialbesteuerung, Residenzbesteuerung und Besteuerung auf Staatsbürgerschaftsbasis.

Im ersten Bereich, der Territorialbesteuerung, haben wir schon im Teil über Paraguay gesprochen. Es werden nur Steuern auf Einkünfte behoben, die auch in diesem Land erwirtschaftet werden. Wenn du beispielsweise in Paraguay ein Fitness-Studio betreibst, sind das Einkünfte, auf die du Steuern zahlen musst. Wenn das Studio hingegen in München steht, bleibt alles steuerfrei.

Wenn du in Deutschland, Österreich oder der Schweiz lebst, wirst du aktuell nach Residenzbesteuerung abgerechnet. Das bedeutet, dass du dort Steuern zahlst, wo du lebst. Ganz gleich, aus welchen Ländern die Einkünfte stammen. Sobald du also deinen Lebensmittelpunkt in diesem Land hast, bittet dich Vater Staat zur Kasse. Viele Länder haben ihre Regularien nach diesem Konzept ausgelegt.

Ein Exot in der Runde ist die Besteuerung auf Staatsbürgerbasis. Diese wird aktuell nur in den Vereinigten Staaten und Eritrea genutzt. Da die USA jedoch eine Weltmacht sind, solltest du auf jeden Fall zumindest davon gehört haben. Hier müssen alle Bürger an die Staaten ihre Steuern zahlen, insofern sie noch eine Staatsbürgerschaft besitzen.

Hier gibt es definitiv besser Lösungen auf der Welt.

Unternehmen

Die zweite der drei Flaggen ist dein Unternehmen. Wenn du selbst innerhalb eines Landes keine Steuern zahlen musst, sollte deine Firma auch so positioniert sein, dass du das Maximum deines Geldes behältst. Viele Staaten haben hier attraktive Modelle und man könnte einen oder mehrere eigene Artikel mit den verschiedenen Möglichkeiten füllen.

Hier musst du selbst in die Recherche gehen oder dir die besten Partner raussuchen. Im Internet findet man zwar einige Beiträge dazu, jedoch ist die Qualität entscheidend. Egal für welche Strategien du dich entscheidest, es muss absolut wasserdicht sein, da dir sonst irgendwann alles auf die Füße fällt. Immerhin geht es hier um deine Lebensangelegenheiten und du solltest nur mit den Besten arbeiten.

Der Perpetual Traveler

Im Grundgedanken der drei Flaggen ist der Perpetual Traveler stark verankert. Er ist derjenige, der die ganze Welt bereist und sich nicht fest an einem Ort niederlässt. Man nennt ihn auch den „Permanent Touristen“, da er in jedem Land einfach als Tourist klassifiziert wird.

Wichtig ist in diesem Kontext die Tagesregelung des jeweiligen Landes zu kennen. In der Regel kann man sich nämlich drei bis sechs Monate in einem Land aufhalten, ohne eine Residenz zu benötigen. Wichtig ist, die Länder, in denen du dich aufhältst, dahingehend zu prüfen.

Der Dauerreisende hat eine tolle Möglichkeit, durch diesen Lebensstil ein Vermögen aufzubauen und gleichzeitig die Lebensqualität zu maximieren. Ein schönes Modell, um deine Freiheit wirklich zu leben.

Versicherungen und Rechtliches

Das Konzept der Flaggentheorie sollte bis hierhin klar sein. Geh dorthin, wo du dich wohl fühlst und du gut behandelt wirst.

Bevor du dir deine Flaggen steckst, kommen jedoch noch einige Fragen auf, die du abklären solltest. Ein Grundthema sind Versicherungen. hier kann ich dich beruhigen. Es gibt sehr viele Anbieter, die internationale Versicherungen anbieten, welche von den Konditionen her auch deutlich attraktiver sein können als Herkömmliche.

Im Internet findest du viele Beiträge dazu, jedoch sind dies oft bezahlte Inhalte von den jeweiligen Versicherungen. Am besten suchst du dir entweder einen unabhängigen Berater, der sich auf internationale Krankenversicherungen spezialisiert hat oder du gehst selbst in die Recherche.

Du solltest dich nicht einfach irgendwo anmelden, da es teilweise große Unterschiede bei den Leistungen und Beiträgen gibt.

Eine internationale Krankenversicherung bietet dir die Möglichkeit, dass du in jedem Land (abhängig vom Tarif) zu Ärzten gehen und dich behandeln lassen kannst. Das macht Themen wie Medizintourismus beispielsweise sehr interessant. Wenn ein Ort bessere Behandlungen als ein anderer bietet, kannst du einfach dort hingehen und dies in Anspruch nehmen.

Dazu gibt es viele Tipps im Internet und du kannst dich einfach über die verschiedenen Optionen schlau machen. Der medizinische Standard kann sich zwischen den Ländern stark unterscheiden, daher lohnt sich ein Vergleich auf jeden Fall.

Für die Haftpflichtversicherung gibt es auch Anbieter, die einen internationalen Schutz zur Verfügung stellen. Am besten schaffst du dir einen Überblick, welche Versicherungen du aktuell hast und welche du wirklich in Zukunft gebrauchen könntest.

Die meisten lassen sich im internationalen Kontext finden und sind mit etwas Recherche sogar besser als die Herkömmlichen. Der Beitrag, den du zahlen musst, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab und ist individuell.
Teilnehmer Paraguay Investorenreise

Investorenreisen

Ein super Weg, um mal die Zehenspitzen in neue Gewässer zu halten und mehr darüber zu erfahren, sind Investorenreisen. Wir haben hier verschiedene Angebote, wo wir mit unserer Community regelmäßig in die verschiedenen Länder reisen und uns Investments der verschiedensten Kategorien genauer anschauen.

Wir sprechen über die Möglichkeiten der Internationalisierung, geben unseren Reisenden unser komplettes Netzwerk vor Ort an die Hand und liefern dadurch die perfekten Startvoraussetzungen. Nicht nur für Auswanderer interessant, sondern jeden, der sein Geld profitabel anlegen oder eine neue Flagge ausloten will. Je nach Einkommen und Interessen wird in den verschiedenen Ländern alles geboten.

Du lernst hier direkt die Menschen vor Ort kennen und kannst auch einen Freund oder eine Freundin mitnehmen, um ein gemeinsames Bild zu machen.

Fazit

Die Flaggentheorie ist zusammengefasst ein sehr spannendes Tool für absolut jeden, der mehr Freiheit, Geld oder Sicherheit in seinem Leben haben möchte. Im Artikel haben wir uns verschiedenste Varianten und Möglichkeiten angeschaut, wie auch du sie in dein Leben integrieren kannst.

Zugegeben, man muss sich ein paar Gedanken machen und sich eine individuelle Lösung für sich einfallen lassen. Die Ideen geben dir aber das perfekte Handwerkszeug, um deine Flaggen zu stecken.

Die besten Ergebnisse erzielst du genauso. Entweder kann man als digitaler Nomade die vollkommene Freiheit leben oder auch nur einzelne Flaggen stecken und schauen, welche Flagge die richtige für deine Situation ist.

Auf dem Weg in deine Freiheit gibt es viele Fehler, die passieren können. Planung im Voraus zahlt sich als definitiv aus und du solltest dem Prozess die Zeit geben, die er braucht. Je nach Einkommen bzw. Vermögen kann es Sinn machen auch verschiedene Flaggen für einen einzelnen Lebensbereich auszuwählen.

 Beispielsweise ein Auslandskonto in Liechtenstein und Georgien. Oder Investments in Panama, Thailand und Brasilien. Wenn man intensiv darüber nachdenkt, findet jeder ein Szenario, mit dem er sein Leben verbessern kann. Es gibt etliche Faktoren, die hier eine Rolle spielen können.


Hier findest du unsere Links:

Paraguay-Investorenreisen: https://thorstenwittmann.com/paraguay/

Gratis unsere besten Finanztipps und Geldanlagen: https://thorstenwittmann.com/e-letter


Damit du keinen unserer Tipps und Tricks verpasst, trage dich in unseren legendären Klartext-E-Letter ein:

Ähnliche Beiträge

Investment Fehler – Warum dich FOMO richtig viel Geld kostet?

Investment Fehler – Warum dich FOMO richtig viel Geld kostet?

Whisky als Geldanlage – Mit Alkohol zur finanziellen Freiheit?

Whisky als Geldanlage – Mit Alkohol zur finanziellen Freiheit?

Georgien – Legales Auslandskonto eröffnen

Georgien – Legales Auslandskonto eröffnen

Depot – Wie sicher ist dein Geld bei einem Bankencrash

Depot – Wie sicher ist dein Geld bei einem Bankencrash