Gute Vorsätze Silvester?

  • 1. Januar 2019

Warum Vorsätze Quatsch sind und wie man es richtig macht?

More...

Vorweg eine kurze, interessante Anmerkung für unsere Community. Die Auflösung unserer Community-Umfrage. Hier war die Frage, ob in unserer Kommunikation „Sie“ oder „du“ bevorzugt wird.

Abbildung: Community-Umfrage

Abbildung: Community-Umfrage

Das Ergebnis: 9 von 10 Menschen aus unserer Community haben gesagt, sie möchten gerne das „du“ haben. Von dem her werden wir das natürlich auch ändern. In unseren Kursen, in den Videos etc. wird die Anrede zukünftig „du“ sein. Ich begrüße das grundsätzlich, denn es ist ein bisschen persönlicher. Ich finde, das passt auch zu einer tollen Community, wie bei uns. Außerdem weiß man psychologisch, gehen Inhalte tiefer, wenn sie in „du“ formuliert sind.

Zurück zum Thema Vorsätze. Ich persönlich halte ja nicht so viel von Vorsätzen aus dem folgenden Grund. Es sollte an sich egal sein, ob der 1.1. ist, der 18. März oder der 23. August. Jeder Tag sollte ein Grund sein, sein eigenes Traumleben zu verwirklichen. Aber ganz klar. Gerade am Anfang des Jahres macht es auch Sinn sich darüber Gedanken zu machen. Aber viele Menschen suchen sich zu viele Vorsätze aus und machen hier den großen Fehler.

Deswegen hier mein funktionierender praxisbewährter Tipp. Hier einmal auf das Thema Geld und Finanzen bezogen, worüber wir uns ja laufend unterhalten in unserer Community.

Such dir einen Punkt aus, der dein finanzielles Leben aus den Angeln hebt und verfolge diesen konsequent dieses Jahr. 

Einen Punkt! Nicht 10, nicht 5, auch nicht 3. Aus finanzieller Sicht nur einen Punkt! Und es sollte ein Punkt sein, der dein Leben hier verändert. Das ist eins der wichtigsten Erfolgsgesetze, und zwar Fokus! Wie ein Laserstrahl gebündelt zu sein auf deine Ziele, auf die Dinge, die du dir in deinem Leben vorstellst. Das könnte vielleicht sein, mal das Thema Investment und Geldanlage richtig anzupacken. Oder aber auch das Thema Glaubenssätze, da mal reinzugehen, wenn man auch gar keinen Bock hat, sich mit Geld auseinanderzusetzen. (Dies hat übrigens seinen Grund, da sind negative Glaubenssätze drin.) Das Thema Plan B und Auswandern möglicherweise zu verwirklichen. Oder seine eigene Gelddruckmaschine und Geldverdienen anzupacken.


Wichtig, Mittelmaß ist langweilig! 

Wer braucht Mittelmaß? Also es ist ganz wichtig bei den eigenen Zielen die Messlatte auch höher zu setzen.

Was ist dein Ziel für dieses Jahr? Schreib es auch in die Kommentare rein, damit manifestierst du es. Es ist natürlich auch interessant zu sehen, was schreiben die Leute, die Menschen aus unserer Community hierzu rein. Also hier fleißig kommentieren. Ich sehe jeden Kommentar, ich kommentiere das ebenfalls auch gerne. Ich bekomme immer Push-Nachrichten, d. h. ich kann dir da gerne antworten, auch wenn du Fragen haben solltest.

Teile, Like gerne diesen Beitrag und das zugehörige Video. Abonniere den YouTube-Kanal, das Glockenzeichen nicht vergessen. Auch unbedingt im E-Mail-Verteiler eintragen, damit du auch keinen Tipp verpasst.

Bis nächsten Freitag beim nächsten Tipp-Video.

 Dein Thorsten Wittmann

Damit du keinen unserer Tipps und Tricks verpasst, trage dich in unseren legendären Klartext-E-Letter ein: