Lebensversicherung – Fast die Hälfte bald pleite?

  • 5. Juli 2019

Wusstest du bspw., dass knapp 50 % aller Lebensversicherungen in Deutschland staatlich beobachtet werden und dass per Gesetzesbeschluss diese jederzeit eingefroren werden könnten und auch sprich Kündigungsverbot?

More...

Das ist das heutige brisante Thema von Faszination Freiheit. Wenn du eine Lebensversicherung hast oder darüber nachdenkst, eine abzuschließen, dann lies dir diesen Beitrag bitte unbedingt durch. Denn dann wird dir vielleicht die Lust auf Lebensversicherung komplett vergeben.

Nachteil Nr. 1: Staatliche Beobachtung

Knapp 40 % aller Lebensversicherungen in Deutschland werden staatlich beobachtet von der BaFin, der obersten Finanzbehörde. 34 von 87 Lebensversicherungen müssen Sonderberichte abgeben an die BaFin. Das sind Zahlen, die von der BaFin bestätigt wurden.

Ja und welche Lebensversicherungen wurden ausgewählt? U. zw. dijenigen, bei denen die BaFin davon ausgeht, dass mittel- und langfristig finanzielle Schwierigkeiten auftreten können. Der Gesamtverband der Versicherungsbranche GdV sagt hier, es gibt hier ja keine besorgniserregenden Zustände.

Aber das ist ganz klar, der normale Bürger wird wie immer erst darüber informiert, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Ja wir wissen nicht, welche Lebensversicherungen es sind und es sind fast genau 40 %. D. h. etwas weniger als die Hälfte. Falls du eine Lebensversicherung hast, dann ist die Wahrscheinlichkeit relativ groß, dass du davon betroffen bist, bzw. deine Lebensversicherung und damit dein Geld! Das sollte dir oder uns allen natürlich zu denken geben.

Nachteil Nr. 2: Verkauf von Verträgen

Immer mehr Lebensversicherer verkaufen ihre Verträge. Wie bspw. ein ganz prominenter Fall, die Generali Lebensversicherung hat knapp 4 Millionen Verträge verkauft an eine Auffanggesellschaft. Jetzt ganz wichtig, die werden zwar normal weitergeführt aber solche Auffanggesellschaft die sind gewinnorientiert. Die haben keinen Wettbewerb. Die müssen nicht schauen, dass die bspw. in Rankings irgendwo weit vorne liegen. Die kaufen es auf, verwalten es und sind letztendlich an einem interessiert, und zwar Geld verdienen. D. h. die müssen einfach nur überleben und dann ist für diese alles gut. Da gibt es auch keine Konsequenzen und wenn sie selbst dabei Geld verdient haben, dann ist für die Alles gut.

Die Lebensversicherungskunden haben dann eben nur das Minimum erhalten. Und das ist ein Trend. Wir haben es bei mehreren Gesellschaften jetzt auch schon gesehen. Bei der Skandia bspw. die ARAG, die Heidelberger Leben. Die Ergo, mit 6 Millionen Verträgen, wollte es eigentlich machen, hat es aber wegen dem negativen Echo in der Presse doch nochmal sein lassen. Wir werden sehen, wie es in Zukunft weitergeht. Wir haben eine Tendenz, dass das mehr und mehr Lebensversicherer machen. Denn im niedrigen Zinsumfeld, was übrigens in der nächsten Woche in Faszination Freiheit haben, sehr spannendes Video, kann ich sehr empfehlen. Sei da wieder mit dabei! YouTube Kanal abonnieren, trag dich in unseren E-Mail-Verteiler ein, damit du auch unsere Tipp Videos immer erhältst. Da geht es genau um dieses Thema und dann auch davon, wer davon wirklich profitiert und was das für dich bedeutet.

Nachteil Nr. 3: Zahlungsverbot

Du kannst dir gerne mal den § 316 bzw. § 314 Österreich und Deutschland Versicherungsaufsichtsgesetz anschauen. Dort steht, dass Zahlungen jederzeit eingestellt werden können, und zwar durch Gesetzesbeschluss. Das wurde beschlossen während der Fußball-WM in Südafrika. Kaum jemand hat es mitbekommen. Das bedeutet für dich und deine Lebensversicherung, du musst trotzdem genauso weiter einzahlen, aber du kannst nicht kündigen, du bekommst nichts heraus und das wird wahrscheinlich dann erfolgen, wenn ja, wenn die Zeiten mal wieder etwas unruhiger werden, was wir historisch auch schon immer wieder hatten. Also schau auch gerne auf unserem YouTube Kanal die Tipp-Videos an. Wir haben da viele Informationen dazu. Und das kann dann eben bedeuten, dass du dein Geld eben nicht mehr so einfach erhältst. Also von dem her solltest du das beobachten. Wir werden sehen, wie das Ganze zukünftig weitergehen wird.

Nachteil Nr. 4: Nur Papier! 

 In was ist eine Lebensversicherung eigentlich investiert? Viele Menschen glauben ja, das sind einfach konservative sichere Geldanlagen.

Wir sehen hier eine Übersicht. Vor allem ist es in Pfandbriefen, in Staatsanleihen, in Bankdarlehen, Rentenfonds angelegt.

Würdest du selbst bspw. in Staatsanleihen von Griechenland, von Italien, von Spanien investieren und das als eine konservative Geldanlage sehen? Nun ja, ich persönlich würde das definitiv nicht. Ich mache das privat nicht. Ich werde es auch definitiv nicht tun.

Ich habe übrigens selbst auch keine Lebensversicherung. Natürlich nicht! Denn wenn man ein bisschen weiß, was hier wirklich Sache ist, was wir heute auch im Video durchgehen, dann will man auch nicht in eine Lebensversicherung investieren. Wenn man weiß, was es da draußen für gute sinnvolle Möglichkeiten gibt, dann sowieso doppelt und dreifach nicht.

Ja und es ist letztendlich nur ein Stück Papier. Genauso wie der Euro geschaffen wurde. So wie wir in 5.000 Jahren schon viele, viele Papierwährungen hatten, die immer wieder gekommen und dann auch gegangen sind. So wirds letztendlich auch mal wieder, früher oder später, auch in unserem System sein. Die Hälfte der Euro-Staaten ist übrigens pleite. Extrem ungesund. Das wird uns natürlich von Politik und Bankenwelt so nicht mitgeteilt. Doch hinter vorgehaltener Hand wissen die alle Bescheid.

Also beschäftige dich damit. Es geht um dein Geld! Dazu auch gerne schau dir unseren Insiderreport an. „Die 5 besten Geldanlagen“ für den kleinen Geldbeutel. Da haben wir 5 Alternativen zu Lebensversicherungen dort. Schau es dir gerne an.

YouTube Kanal abonnieren, bitte verpasse nicht unsere Tipps und Tricks. Es geht um dein Geld. Es geht um deine Altersvorsorge. Es geht um deine finanzielle Freiheit. Wir können immer dazulernen, wir können es immer verbessern. Dazu ist es wichtig, dass wir auch einen kritischen Blick auf die Dinge werfen. Und nicht die Vogel-Strauß-Taktik anwenden und dann einfach hoffen, dass es irgendwann wird und dass wir dann irgendwann feststellen, hoppla Kohle, Geld ist weg.

Also von dem her bitte auch YouTube-Kanal abonnieren. Teilen, liken, kommentieren! Das hilft, dass mehr Menschen unsere Videos sehen. Gerade für so privaten YouTube-Kanal wie bei uns, sehr, sehr wichtig. Trage dich ebenfalls gerne unterhalb von diesem Video im Klartext-E-Letter ein.

Ich freue mich auf dich nächsten Freitag. Wir sehen uns dort das Thema niedrige Zinsen an. Freu dich darauf.

Bis nächste Woche.

Dein Thorsten Wittmann®.

Hier findest du unsere Links:

Report 5 Geldanlagen: https://thorstenwittmann.com/5-top-geldanlagen/

Enteignungs-Report: https://thorstenwittmann.com/enteignungsschutz/

Gratis unsere besten Finanztipps und Geldanlagen: https://thorstenwittmann.com/e-letter/


Damit du keinen unserer Tipps und Tricks verpasst, trage dich in unseren legendären Klartext-E-Letter ein: