Passiv Geld verdienen – Warum 95 % es nie erreichen?

  • 3. Mai 2019

Wenn dir passives Einkommen, passiv Geld verdienen wichtig ist, dann lies dir diesen Beitrag bitte bis zum Schluss durch.

More...

Wir sehen uns heute in Faszination Freiheit die vier wichtigsten Faktoren an, warum die meisten Menschen passives Einkommen nie erreichen und wie du zu den 5 % gehörst, die es deutlich einfacher haben und die dort hinkommen.

Faktor 1: Was ist passives Einkommen wirklich? 

Hier fängt es bereits mit der Definition an. Die meisten Menschen verstehen passives Einkommen nicht wirklich. Grundsätzlich ist passives Einkommen das Entkoppeln von Zeit und Geld. D. h. man verkauft nicht eine Arbeitsstunde, sondern es ist komplett losgelöst davon und man verkauft sozusagen ein Werk. Dies kann eine Immobilienvermietung sein oder ein E-Book - was auch immer. Aber es hängt nicht 1:1 von der aufgewendeten Zeit ab.

Hier ist schon mal ein großes Missverständnis. Denn viele Menschen hören auch diesen Begriff „passiv“ und verwechseln es dann durchaus auch mal, dass sie selbst passiv sein können und dass es vermutlich sehr leicht geht. Das ist häufig nicht der Fall. Vor allem wenn man am Anfang steht. Da muss man möglicherweise sogar sehr viel tun und fleißig sein, damit das Ganze funktioniert.

Man muss das langfristig sehen. Es kann sein, dass es sogar Jahre benötigt. Es kann natürlich auch schnell gehen. Vor allem, wenn man vielleicht auch schon Investitionskapital aufgebaut hat. Aber auch das hat ja letztendlich Zeit benötigt. Deswegen ist es wichtig, dass man dranbleibt, dass man immer eine langfristige Sicht hat, dass man weiß, es bedeutet Aufwand.

Es ist wie bei einer überproportional ansteigenden Kurve.

Passiv Geld verdienen Kurve

Am Anfang hat man noch sehr wenig Return. Also wenn oben auf der Achse viel Geld ist, dann hat man im Punkt, wo die Kurve nach oben steigt, ziemlich wenig Return, aber viel Zeit investiert. Danach kehrt sich das Ganze um, so dass man irgendwann einen hohen Return hat, d. h. viel passives Einkommen und wenig oder vielleicht sogar gar keine Zeit mehr investiert.

Es gibt auch passive Einkommensarten, die man noch ein bisschen verwalten muss. Aber ich denke, wenn man einmal einen Strom gefunden hat, der richtig gut funktioniert, der einem zum Beispiel mehrere 1.000 € pro Monat liefert, und man hat dann nur noch einen Tag Arbeitsaufwand im Monat, dann kann man grundsätzlich damit leben, denke ich. Aber man muss etwas dafür tun. Ganz, ganz wichtig! 

Faktor Nr. 2: Zeit

Das ist einer der wichtigsten Faktoren in unserem Leben: Zeit. Die meisten Menschen wertschätzen ihre Zeit nicht. Die denken vielmehr an den Faktor Geld, aber nicht an ihre Zeit und wie diese verwendet wird. Diese wird dann häufig für Dinge verwendet, die uns nicht wirklich voranbringen.

Eine Frage, die ich mir jeden Tag stelle, ist folgende ganz simple Frage, aber sehr mächtig: „Macht das, was ich tue, wirklich Sinn?“. Diese Frage stelle ich mir bei jeder Tätigkeit.

Bringt dich deine aktuelle Tätigkeit näher an dein Traumleben oder entfernt sie dich vielleicht sogar davon?

Letztendlich gibt es 3 Möglichkeiten. Entweder es ist neutral, es bringt dich zum Traumleben oder es bringt dich weg davon. D. h. überlege sehr stark mit allem, was du tust, wie du deine Zeit nutzt, wie du es anpackst.

Bringt dich diese Tätigkeit zum passiven Einkommen oder entfernt sie dich davon, weil du teilweise etwas komplett Belangloses tust. Es gehört auch mal mit dazu. Aber wichtig ist, dass wir den Großteil unserer Zeit dafür verwenden, was uns wirklich wichtig ist im Leben.

Das heißt ja nicht nur Geschäft, Business, passives Einkommen, natürlich auch Familie etc. Aber es ist wichtig, dass alles Qualitätszeit ist und es keine unwichtige Zeit gibt. Gerade bei passivem Einkommen.

Wie will man passives Einkommen aufbauen, also Zeit von Geld loslösen, wenn man die eigene Zeit nicht wirklich 100 % wertzuschätzen weiß. Deswegen ein ganz wichtiger Faktor.

Faktor Nr. 3: Kopf

Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Kopf, der Geist. Deswegen wichtiger Schlüsselsatz: „Wenn dein Kopf nicht zulässt und nicht daran glaubt, dass passives Einkommen für dich möglich ist, dann wirst du es auch nie haben!“

Ein ganz wichtiger Punkt. Deswegen ist es auch so wichtig, dass wir unseren Geist darauf trainieren, dass wir diese Trennung vollziehen zwischen Zeit und Geld.

Wir haben ja nie gelernt, wie passives Einkommen funktioniert. Deswegen müssen wir uns hier oben im Kopf erst mal umpolen.

Du siehst hier die drei vielleicht wertvollsten Glaubenssätze, die du neu implementieren kannst.

Diese findest du auch in unserem passive income Insiderreport. Da kannst du das Thema noch vertiefen, kannst es noch mal durchlesen. Dann geht es auch insgesamt noch einmal tiefer. Da sind auch viele Beispiele drin für konkrete passive Einkommensströme und dort findest du auch diese Glaubenssätze.

Es geht darum, dass wir unser Unterbewusstsein, unsere Glaubenssätze verändern und dadurch unser Denken, unser Handeln und unsere Ergebnisse.
Passiv Geld verdienen Reihenfolge

Es muss für uns möglich sein. Denn wenn wir nicht daran glauben, werden wir irgendwann aufhören, danach zu streben.

Passives Einkommen ist kein Kindergarten. Es ist kein Spaziergang und nach einer Stunde ist das Ganze fertig. Passives Einkommen ist ein Prozess und es werden dann manche Dinge nicht funktionieren.

Diejenigen, die nicht daran glauben, werden dann aufgeben. Da trennt sich die Spreu vom Weizen. Deswegen ist es so wichtig, dass du auch deinen Geist hier trainierst, dass du selber daran glaubst, dass passives Einkommen auch für dich möglich ist.

Jetzt erst kommt der 4. Punkt. Und das ist eigentlich der Einzige, den die meisten Menschen wirklich sehen.

Faktor Nr. 4: Vehikel

Die meisten Menschen probieren ein Vehikel, dann funktioniert das alles nicht so. Ihnen sind ja die drei anderen Bereiche, die wir uns gerade angesehen haben, nicht wirklich bewusst. Dann klappt das Ganze nicht, und eine wertvolle Chance ist vertan, dazu verschenkte Lebenszeit und viel Frustration.

Darum beschäftige dich vor allem als felsenfeste Basis mit diesen ersten 3 Punkten. Sei dir bewusst, dass diese sehr wichtig sind und implementiere sie in dein Leben.

Im nächsten Beitrag werden wir uns 3 funktionierende Inspirationen für passives Einkommen ansehen.

Wenn du diesen Beitrag toll fandest, freue ich mich erst mal über deine Kommentare. Teile, like, kommentiere gerne das Video zum Beitrag. Du findest den passive income Insiderreport unterhalb von dem Video, den du downloaden kannst. Damit du keine Ausgabe von Faszination Freiheit verpasst, trage dich auch mit deiner E-Mail im Klartext-E-Letter ein. Besuche auch gerne unsere anderen Social-Media-Kanäle. Die Links kannst du unter diesem Beitrag finden.

Ansonsten bis zur nächsten Freitagsausgabe von Faszination Freiheit.

Bis dahin.

Lebe deine finanzielle Freiheit mit hohem passivem Einkommen.

Dein Thorsten Wittmann®

Hier findest du unsere Links:

Passives Einkommen Insiderreport gratis: https://thorstenwittmann.com/passiveincome/

Nächstes Video: „Passives Einkommen – 3 funktionierende Inspirationen“:
https://youtu.be/huGViubb_QQ

Gratis unsere besten Finanztipps und Geldanlagen: https://thorstenwittmann.com/e-letter


Damit du keinen unserer Tipps und Tricks verpasst, trage dich in unseren legendären Klartext-E-Letter ein: